"Operation Puerto"

CONI beantragt 18-monatige Dopingsperre für Scarponi

06.06.2007  |  (Ra) - Das Italienische Nationale Olympische Komitee CONI hat am Montag für den in die Operacion Puerto verwickelten Michele Scarponi (Acqua e Sapone) eine 18monatige Dopingsperre beantragt. Der Anti-Doping-Kommissar der CONI, Ettore Torri, hat den Fall nun dem Disziplinar-Komitee des Italienischen Radsport Verbandes übergehen. Dieses wird den geständigen Scarponi noch einmal anhören und dann über die endgültige Dauer der Sperre entscheiden.

Der 27-jährige Scarponi ist wegen Gebrauch oder versuchtem Gebrauch von verbotenen Substanzen oder verbotenen Methoden sowie dem Besitz von verbotenen Substanzen und Methoden angeklagt.

Die Anti-Doping-Regeln der UCI besagen, dass ein erster Verstoß eine zweijährige Sperre zur Folge haben soll. Das CONI teilte in seiner Bekanntmachung nicht mit, warum man diese von der UCI empfohlene Sperre in Scarponis Fall kürzen möchte.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)