"Kölner Stadtanzeiger" berichtet

Zeitung: Mehrere CSC-Fahrer Kunden bei Fuentes

12.06.2007  |  (Ra) – Waren außer Ivan Basso noch mehr CSC-Fahrer Kunden des Doping-Arztes Eufemiano Fuentes? Nach einer Meldung des „Kölner Stadt-Anzeigers“ sollen neben dem spanischen Tour-Favoriten Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne) auch mehrere CSC-Profis zu den 49 weiteren verdächtigten Fahrern zählen, deren Namen auf der ominösen Fuentes-Liste auftauchen. Das würde auch erklären, weshalb Tour-Chef Christian Prudhomme so demonstrativ auf Distanz zu CSC-Chef Bjarne Riis nach dessen Dopinggeständnis gegangen ist. Prudhomme hatte zwar Riis zur unerwünschten Person bei der Tour erklärt, nicht aber die ebenfalls geständigen Christian Henn (Gerolsteiner) und Rolf Aldag (T-Mobile).

Mehr Klarheit wird man spätestens nach dem mit Spannung erwarteten „Gipfeltreffen“ am kommenden Dienstag in Genf haben, zu dem UCI-Chef Pat McQuaid alle Teammanager eingeladen hat. Wie es heißt, habe die UCI rechtzeitig vor dem Tour-Start am 7. Juli den 6.000 Seiten umfassenden Bericht der spanischen Behörden durchgearbeitet und ausgewertet. Die Unterlagen liegen auch dem Internationalen Olympischen Komitee vor, das in Kürze die Namen weiterer möglicher Fuentes-Kunden aus anderen Sportarten nennen will.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine