Flahaut gewinnt Delta Profonde

Wiesenhof knapp am nächsten Coup vorbei

16.06.2007  |  (Ra) - Das Team Wiesenhof-Felt hat nur knapp einen weiteren Saisonerfolg verpasst. Sprinter Stefan van Dijk musste sich beim niederländischen Eintagesrennen Delta Profonde nach 199 Kilometern nur Denis Flahaut vom Continentalt Team Jartazi geschlagen geben. Flahaut gewann vor kurzem auch die Neuseen Classics in Deutschland. Den dritten Platz belegte CSC-Profi Matthew Goss. Van Dijks Teamkollege Steffen Radochla belegte den sechsten Platz.

Entsprechend zufrieden war Ronny Lauke, Sportlicher Leiter bei Wiesenhof-Felt: „Nach unserem Doppelsieg am vergangenen Mittwoch waren wir alle sehr motiviert. Das Team funktioniert praktisch von alleine und die Fahrer sind in der Lage auch bei diesen typisch niederländischen Wetterdingungen mit Wind und Regen und den damit verbunden hektischen Rennsituationen ganz nach vorne zu fahren. Mit etwas mehr Glück wäre am Ende der zweite Sieg innerhalb weniger Tage hier in Holland raus gesprungen. Wir können stolz auf die Leistung der Fahrer sein, die über das komplette Rennen hinweg große Präsenz gezeigt haben.“

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)