Aktion der Deuschland Tour

Pro-Testfahrt für einen fairen Sport

20.06.2007  |  (Ra) - Streckentest mal anders: Mit einer außergewöhnlichen Aktion wollen die Organisatoren der Deutschland-Tour ein Zeichen für Fairness im Sport und gegen Doping setzen. Bei der am Freitag startenden „Pro-Testfahrt für fairen Sport" sind alle eingeladen mitzumachen, gleich ob Fans oder Funktionäre, Hobby-Radsportler oder Profis.

Der diesjährige Streckentest der Deutschland Tour wird in Form einer Bekenntnisfahrt durchgeführt. Das teilten die Organisatoren mit. Die unter dem Motto “Pro-Testfahrt für fairen Sport“ organisierte Abfahrt der kompletten Strecke der Deutschland Tour startet am 22. Juni im Startort Saarbrücken und endet am 30. Juni im Ziel Hannover. Dazwischen liegen insgesamt 1 .300km Strecke mit Stationen in Bretten, Pforzheim, Offenburg, Singen, Sonthofen, Sölden (AUT), Längenfeld (AUT), Kufstein (AUT), Fürth und Einbeck.

Breitensportler und Berufssportler aller Art, Vertreter aus Sportvereinen, -verbänden und -organisationen, Schulen, Funktionäre aus Sportgremien und Politik, Medienvertreter und nicht zuletzt die Sportfans sind eingeladen, an der „Pro-Testfahrt“ teilzunehmen. Damit soll ein deutliches Zeichen gesetzt werden für einen fairen und dopingfreien Sport, den es als bedeutendes gesellschaftliches Gut zu schützen gilt.

Ein Begleit-Tross, bestehend aus Informations- und Streckensicherungsfahrzeugen, wird die Tagesausfahrten flankieren. Im Anschluss daran bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, sich in den Etappenstationen an öffentlichen Diskussionsrunden zu den Themen Fairness und Doping im Sport zu beteiligen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)