Ster Elektrotoer: Mit Sieg in Gelb

Diesmal kann Martens wirklich jubeln

21.06.2007  |  (Ra) - Paul Martens hat die 2. Etappe der Ster Elektrotoer gewonnen. Der deutsche Skil-Shimano Fahrer siegte auf dem 194km langen Teilstück von Aachen nach Valkenburg mit Ziel auf dem Cauberg, der Zielankunft des Amstel Gold Race. Mit seinem seinen ersten Saisonsieg übernahm Martens auch die Gesamtführung der Rundfahrt

,,Endlich ein Sieg", freute sich Martens nach dem Rennen. ,,In den letzten Wochen habe ich oft auf dem Podium gestanden, aber leider nie ganz oben." Diesmal hatte Martens wirklichen Grund zur Freude. Bei der Rheinland-Pfalz Rundfahrt vor wenigen Wochen jubelte der 23- Jährige Rostocker mit Wohnsitz in Freiburg auf der vierten Etappe im Glauben, das Teilstück gewonnen zu haben. Den Tagessieger Björn Glasner hatte sein japanischer Sportlicher Leiter damals allerdings übersehen und Martens über Funk falsch informiert. Für den Skil-Profi blieb damals nur Rang zwei.

Zeitgleich hinter Martens belegten der Belgier Maarten Wijnants (Quick.Step) und der Niederländer Sebastian Langeveld (Rabobank) die Plätze.

Lange Zeit geprägt wurde die Etappe von einer vier Fahrer umfassenden Ausreißergruppe um Martens Teamkollegen Aart Vierhouten. In der Endphase wurden die Ausreißer eingeholt, kurz darauf bildete sich die Gruppe des Tages, die es bis ins Ziel schaffen sollte.

Neben Martens erwischte auch Gerald Ciolek (T-Mobile) die richtige Gruppe. Im schweren Finale musste der U23-Weltmeister allerdings den Anstrengungen des Tages Tribut zollen. Immerhin gewann Ciolek den Sprint der Verfolgergruppe. Am Ende schlug Rang fünf mit drei Sekunden Rückstand für den T-Mobile Neuling zu Buche.

Bester Gerolsteiner-Profi auf der schweren Etappe war Sven Krauss, der mit 19 Sekunden Rückstand auf Rang neun ins Ziel kam. Martin Velits vom Team Wiesenhof kam hinter Krauss mit 39 Sekunden Rückstand ins Ziel. Das Hauptfeld lag fast 4 Minuten zurück.

Im der Gesamtwertung liegt Martens zwei Sekunden vor Langeveld. Krauss liegt auf Rang sieben, Ciolek auf acht und Martin Velits auf zehn. Die vorletzte Etappe am Freitag führt über 192km von Verbiers nach La Gileppe.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Clasica de Almeria (1.HC, ESP)
  • Trofeo Laigueglia (1.HC, ITA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)