Anti-Dopingaktion der D-Tour

"Pro-Testfahrt ": Rapp zieht positive Zwischenbilanz

28.06.2007  |  (Ra) - Deutschland Tour-Direktor Kai Rapp zieht nach dem fünften Tag des Streckentests der Deutschland Tour 2007, der unter dem Zeichen „Pro-Testfahrt für fairen Sport“ steht, eine positive Zwischenbilanz. „Das Primärziel, die Deutschland Tour als Plattform für Initiativen für sauberen Sport aufzubauen, ist jetzt schon erreicht. Die Pro-Testfahrt ist dabei nur einer von mehreren Bausteinen“, so Rapp, der die letzten beiden Etappen am Donnerstag und Freitag selbst fahren will.

Neben bekannten ehemaligen oder noch aktiven Profis wie Uwe Peschel, Marcel Wüst oder dem Österreicher Thomas Rohregger (Elk Haus) beteiligen sich an der Aktion auch viele Teilnehmer, die nicht aus dem Radsport kommen. Dazu zählen etwa Paul Metzger (Oberbürgermeister der Stadt Bretten, wo am 11. August das Mannschaftszeitfahren der Deutschland Tour ausgetragen wird), Axel Hager, (ehemaliger Beach-Volleyballer und Olympia-Bronzemedaillengewinner) oder Jan Frodeno (Triathlet), der an der 1. Etappe teilnahm und danach erklärte: „Für mich geht es im Sport in erster Linie um die persönliche Leistung, die ich nur erbringen kann, wenn ich mit mir im Reinen bin – da hat Doping einfach keinen Platz. Zudem lässt sich dieses Credo aus meiner Sicht auch auf den Alltag übertragen, wo es genauso wenig in Ordnung ist, dass einer den anderen übervorteilt und sich dessen jeder bewusst sein sollte.“

Die „Pro-Testfahrt für fairen Sport“ endet am Samstag nach neun Tagesabschnitten in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover, dem Zielort der Deutschland Tour 2007. Die abgefahrenen Strecken sind identisch mit den Etappen, die von den Profis während der Deutschland Tour bewältigt werden müssen. .

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)