Fünf Fragen an deutsche Tour-Starter

Grischa Niermann: In den Dienst der Mannschaft stellen

29.06.2007  |  (Ra) – Rund 20 deutsche Profis werden am 7. Juli in London beim Prolog der 94. Tour de France am Start stehen. Radsport aktiv befragte sie nach ihrer Vorbereitung, ihrer Form und nach ihren Zielen beim größten Radrennen der Welt. Den Anfang macht Rabobank-Profi Grischa Niermann (31).

Wie lief die Vorbereitung zur Tour de France?

Niermann: Sehr gut! Ich habe erst die Katalonien-Rundfahrt und dann die Dauphiné Libéré absolviert und bin im Anschluss noch 10 Tage in der Höhe im italienischen Livigno gewesen.

Sind Sie mit Ihrer Form zufrieden?

Niermann: Wegen meiner verletzungsbedingten Zwangspause im Frühjahr habe ich weniger Rennen absolviert als in den vergangenen Jahren. Aber jetzt komme ich immer besser in Tritt und bin mit meiner Form sehr zufrieden.

Mit welchen persönlichen Zielen treten Sie an?

Niermann: In einem Team mit Fahrern wie Rasmussen, Menchov, Freire und Dekker die Tour zu absolvieren, ist für mich eine große Ehre, aber das bedeutet natürlich auch, das ich meine eigenen Ambitionen hinten anstellen muss. Ich werde mich vollkommen in den Dienst der Mannschaft stellen und meinen Teil dazu beitragen, das Weiße Trikot mit Thomas Dekker, das Grüne Trikot mit Oscar Freire, das Gepunktete Trikot mit Michael Rasmussen und das Gelbe Trikot mit Denis Menchov nach Paris zu bringen. Und wenn es nicht alle vier Wertungstrikots werden, sondern nur eines, wären wir trotzdem sehr zufrieden!

Wer ist Ihr Tour-Favorit?

Niermann: Ich denke, man muss das Astana-Team mit Winokurow, Kashechkin und Klöden als großen Favoriten betrachten. Außerdem rechne ich Menchov, Leipheimer, Sastre und Valverde zum Favoritenkreis.

Was wünschen Sie sich für die Tour 2007?

Niermann: Eine schöne, spannende und skandalfreie Rundfahrt

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Clasica de Almeria (1.HC, ESP)
  • Trofeo Laigueglia (1.HC, ITA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)