T-Mobile-Kapitän wieder im Training

Rogers plant Comeback bei Vuelta

14.08.2007  |  (Ra) Der Australier Michael Rogers befindet sich vier Wochen nach seinem schweren Sturz und vorzeitigem Aus bei der Tour de France wieder im Training. "Ich kann meinen rechten Arm zu 95 Prozent bewegen. Ich stehe wieder voll im Training und habe dabei keine Schmerzen mehr", wird der dreifache Zeitfahrweltmeister auf der T-Mobile-Homepage zitiert. Rogers war auf der achten Tour-Etappe gestürzt und hatte sich dabei eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen.

Der 27-jährige T-Mobile-Kapitän plant, bei der Vuelta (1.-23. September) wieder ins Renngeschehen zurückzukehren. Rogers: "Wahrscheinlich werde ich die ersten zehn Tage der Vuelta fahren und am ersten Ruhetag nach Hause zu meiner Frau Alessia reisen." Zu dieser Zeit erwartet die Familie Rogers Nachwuchs - für Ende September steht die Geburt von Zwillingen auf dem Kalender. Ein Start bei der WM in Stuttgart wird für Rogers deshalb wohl nicht in Frage kommt.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)