Gadret gewinnt Tour de l´Ain

Fröhlinger fehlen Millimeter zum ersten Profisieg

15.08.2007  |  (Ra) - Johannes Fröhlinger haben auf der Abschlussetappe der französischen Rundfahrt Tour de l'Ain nur Millimeter zu seinem ersten Profisieg gefehlt. Nach 118 Kilometern von St. Genis Pouilly nach Lélex Monts Jura musste musste sich der 22-jährige Gerolsteiner Neo-Profi dem erfahrenen Franzosen Patrice Halgand (Credit Agricole) nur hauchdünn und nach Auswertung des Zielfotos geschlagen geben.

Die Rundfahrt gewann Halgands Landsmann John Gadret (Ag2r). Der 28-jährige Kletterspezialist hatte am Dienstag auf der Königsetappe den bis dahin führenden Schweizer Beat Zberg (Gerolsteiner) aus dem Gelben Trikot gefahren. Der Schweizer Meister belegte im Abschlussklassement Platz vier

"Das war schon ein bisschen komisch. Halgand hat sich geärgert, Johannes sich gefreut und der Streckensprecher hat Fröhlinger als Sieger bekannt gegeben. Erst als die Jury sich den Zielfilm anschaute, sah die Sache anders", erklärte Gerolsteiners Sportlicher Leiter Christian Wegmann nach dem Rennen. "Natürlich ist Johannes enttäuscht, zumal er toll gefahren ist und den Sieg verdient gehabt hätte. Aber er braucht eigentlich gar nicht enttäuscht sein. Er ist im ersten Profijahr und auch dieser zweite Platz ist ein tolles Ergebnis."

Eine zunächst 30 Fahrer starke, später auf neun neun Fahrer schrumpfende Ausreißergruppe um den späteren Tagessieger und Fröhlinger hatte im Rennen die Akzenze gesetzt. Da keiner der Fahrer eine Gefahr für das Gesamtklassement darstellten, wurde im Feld keine konsequente Nachführarbeit betrieben.

"Es war klar, dass die Gruppe durchkommt", sagte T-Mobiles Sportlicher Leiter Valerio Piva nach dem Rennen. "Die neun Fahrer haben gut harmoniert, und hinten wurde nur geschaut, den Rückstand nicht zu sehr anwachsen zu lassen." Am zweiten Anstieg der 1. Kat. attackierte Patrice Halgand und sprengte mit seinem Antritt die Spitzengruppe. Auf der anschließenden zwölf Kilometer langen Abfahrt konnte nur noch Fröhlinger zum Franzosen aufschließen. Gemeinsam kamen die beiden im Etappenziel in Lelex Mont Jura an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tokyo 2020 Test Event (1.2, JPN)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)