Breukink: "Eine große Enttäuschung"

Rabobank sauer wegen Browns Giro-Auftritt

02.06.2008  |  (rsn) - Mit dem erhofften Top-Fünf-Ergebnis von Denis Mentschow, aber ohne Podiumsplatzierung trat das Rabobank-Team die Heimreise vom Giro d`Italia an. Vor allem Graeme Brown, auf der Papierform einer der stärksten Sprinter im Giro-Startfeld und größte Rabobank-Hoffnung für einen Etappenerfolg, verärgerte mit seinem Auftreten die Sportliche Leitung des niederländischen ProTour-Teams.

"Die Art und Weise, wie Graeme in diesen Giro gegangen ist, eine große Enttäuschung", sagte der Sportliche Leiter Erik Breukink ganz unverhohlen. "Man kann nicht erwarten, dass man sich erst im Laufe einer solch schweren Rundfahrt in Form fährt."

Zur schlechten Verfassung kamen bei Brown noch einige Stürze dazu, die den 29-jährigen Australier jeglicher Chancen auf Spitzenplatzierungen beraubten. "Graeme war aber auch vor den Stürzen nicht gut drauf. Aber das müssen wir ihm nicht sagen", so Breukink über den enttäuschenden Sprinter, der nicht über Rang zehn als beste Etappenplatzierung herauskam.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)