U23-Thüringen-Rundfahrt

Degenkolb sprintet zum Heimsieg, Schäfer verteidigt Gelb

11.06.2008  |  (rsn) - John Degenkolb hat die 2. Etappe der U23- Thüringen-Rundfahrt gewonnen und seinem Thüringer Energie Team den ersten Saisonsieg beschert.. Der erst 19-jährige Geraer ließ nach 167,4km mit Start und Ziel in Bad Blankenburg im Sprint einer größeren Spitzengruppe Paul Voss (3C – Gruppe) und den Niederländer Dennis Van Winden (Rabobank Continental Lamonta) hinter sich. Auftaktsieger Stefan Schäfer (LKT Brandenburg) verteidigte sein Gelbes Trikot.

"Es lief alles wie besprochen", freute sich Thüringer-Teamchef Jens Lang. "Wir haben das Rennen am letzten Anstieg richtig schwer gemacht und sind mit John Degenkolb, Patrick Gretsch und Florian Frohn drüber gefahren. Dadurch hatten wir mit drei Leuten im Finale eine perfekte Ausgangsposition für den Sprint."

Bei hügeligem Profil und heftigem Gegenwind hatten zur Hälfte des Rennens Matthias Bertling (Kuota-Senges) und den Nationalfahrern Adam Semple (Australiern) und Alex Dowsett (Großbritannien) einen Minutenvorsprung herausgefahren. Die Vorentscheidung fiel aber in Schwarzburg an der letzten von zwei Bergwertungen beim Kilometer 150, wo sich hinter dem Bergtrikot Simon Geschke (Bianchi) zunächst weitere 20 und später insgesamt 35 Fahrer vom weit auseinander gezogenen Feld absetzen konnten.

Auf den letzten Kilometern verhinderte das Thüringer Energie Team mit einem Kraftakt alle weiteren Ausreißversuche schuf Degenkolb die günstige Ausgangsposition. Im Sprint war der Jüngste des Gastgeberteams dann nicht zu bezwingen. „Als ich 200 Meter vor dem Ziel von vorn angetreten bin, war ich mir nicht sicher, ob ich es am Ende schaffe. Das ist mein bisher schönster Erfolg“, freute sich Degenkolb.

Der Gesamtführende Stefan Schäfer führte das Verfolgerfeld mit 12 Sekunden Rückstand über die Ziellinie führte. Aufgrund eines Sturzes wurde die Gruppe aber zeitgleich mit dem Tagessieger gewertet, so dass der Brandenburger nun mit 29 Sekunden vor Degenkolb und 33 Sekunden vor dem Potsdamer Voss führt.

Die 3. Etappe führt am Donnerstag ab 13 Uhr über 133,3 km rund um Masserberg und gilt mit sechs Bergwertungen entlang des Rennsteiges als Königsetappe der diesjährigen Rundfahrt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine