U23-Thüringen-Rundfahrt

Kuota-Senges: Geschockt von Robbs schwerem Sturz

16.06.2008  |  (rsn) – Mit zwiespältigen Erfahrungen hat das Team Kuota-Senges die U23-Thüringen-Rundfahrt beendet. Zweimal sprintete Joachim Tolles als Siebter und Elfter in die vorderen Ränge. Sein Teamkollege Matthias Bertling sorgte auf der zweiten Etappe miteiner Soloflucht für Schlagzeilen und sammelte nebenbei einige Punkte für die Sprintwertung, die er nach den sechs Etappen als Fünfter abschloss.

Überschattet wurde der Auftritt des deutschen Teams aber vom schweren Sturz des Australiers Steven Robb. Der 21-jährige zog sich bei einem Massensturz auf der 4. Etappe schwere Gesichtsverletzungen zu. Noch am selben Tag wurde er vier Stunden lang am Unterkiefer und am halb abgerissenen Ohr operiert. Außerdem zog sich Robb neben Schürfwunden und Prellungen einen Riss des Brustbeins zu. Noch etwa eine Woche wird der Nachwuchsfahrer im Krankenhaus in Erfurt bleiben müssen.

„Das war ein Schock für uns“, sagte Teamchef Markus Ganser. „Aber wir müssen nun wieder nach vorne schauen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)