Papstein Sechster bei Deutschen Straßenmeisterschaften

Team 3-C-Gruppe mischte in Bochum ganz vorne mit

30.06.2008  |  (rsn) - Mit dem besten Ergebnis seit dem Gewinn der Vizemeisterschaft im Juni 2004 hat sich das Team 3C Gruppe am Sonntag bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Bochum präsentiert. Gleich drei Fahrer schafften den Sprung unter die besten Zwölf. Der Deutsche Bergmeister Björn Papstein imponierte mit Rang sechs, Paul Voß landete Rang neun, Dennis Pohl kam drei Plätze dahinter als Zwölfter ins Ziel.

"Das war große Klasse", strahlte Team-Manager Holger Sievers nach den 210 Kilometern von Bochum. Sein Team konnte nicht nur als einzige Mannschaft drei Fahrer in den Top 12 platzieren, sondern war in allen Ausreißergruppen vertreten.

In der hektischen Anfangsphase des Rennens waren es Matthias Friedemann und René Obst, denen der Sprung in die ersten Gruppen gelang. In der vierten von elf Runden á 19,1 Kilometern setzte sich Voß in einer zehnköpfigen Gruppe ab, die lange Zeit das Rennen bestimmte. In der drittletzten Runde konnten Papstein und Dennis Pohl im Sog der Spitzenteams zu dieser Gruppe aufschließen.

Als sich der alte und neue Meister Fabian Wegmann (Gerolsteiner) acht Kilometer vor dem Ziel am letzten Anstieg absetzte, zerfiel die auch die Spitze in zwei Teile. Der erfahrene Papstein hatte von allen 3C-Fahrern den längsten Atem und zeigte mit seiner Glanzleistung, dass er vor drei Wochen nicht zufällig Deutscher Bergmeister geworden ist. Voß rettete sich mit letzter Kraft ins Ziel und zeigte einmal mehr sein großes Kämpferherz.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine