"Einfach wie ein Lichtschalter"

So funktioniert Schumis Elektroschaltung

Foto zu dem Text "So funktioniert Schumis Elektroschaltung"
Die Bestandteile von Schumis Elektroschaltung. Der Hebel ganz oben ist der Brems-/Schaltgriff, mit dem die Bremse betätigt wird und auch geschaltet wird. Rechts daneben ist das hintere Schaltwerk, links der vordere Umwerfer. Das Kästchen ganz unten ist die Batterie.Weitere Infos unter http://www.dura-ace.com/start.htm (siehe PRODUCTS "Di2") Foto: Shimano Europe

12.08.2008  |  (rsn) - Wie bereits am Montag berichtet, wird Stefan Schumacher am Mittwoch mit einer Elektroschaltung von Shimano in das olympische Einzelzeitfahren gehen. Harald Troost, Sprecher von Shimano Europa, erklärte gegenüber Radsport News die Vor- und Nachteile dieser Neuentwicklung, die die herkömmliche, mechanische Schaltung ablösen soll.

"Mit dieser neuen Schaltung braucht man keine Kraft mehr zum Schalten. Es funktioniert per Knopfdruck so einfach wie ein Lichtschalter", so Troost. "Auch wird ein Fahrer keine Zeit mehr dadurch verlieren, dass er beim Schalten seine Handposition ändern muss. Dies ist bei der Elektroschaltung nämlich nicht mehr nötig, da sie an verschiedenen Positionen angebracht ist." Zum Beispiel ob auf dem Bremsgriff. Als weitere Vorteile nannte Troost das einfache Schalten bei schwierigen Bedingungen wie kalten Händen oder völliger Erschöpfung.

Größere Probleme erwartet man bei Shimano keine. "Man braucht natürlich eine aufgeladene Batterie. Das Produkt wird jedoch mit wiederaufladbaren Batterien, die gut 800 Kilometer halten, ausgeliefert." Weitere Infos unter http://www.dura-ace.com/start.htm (siehe PRODUCTS "Di2")

Bleibt nur noch zu hoffen, dass Schumacher bis zum Zeitfahren seine Batterie wieder aufgeladen hat.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta Ciclista a la Región (1.1, ESP)
  • Tour de la Provence (2.1, FRA)
  • Colombia 2.1 (2.1, COL)
  • Tour of Oman (2.HC, OMN)