Tour de l`Ain

Gerdemann siegt als Ausreißer

Foto zu dem Text "Gerdemann siegt als Ausreißer"
Linus Gerdemann (High Road / Columbia) kämpfte sich nach schwerer Verletzung wieder zurück Foto: HENNES ROTH

12.08.2008  |  (rsn) - Die Zeit der Leiden ist für Linus Gerdemann endgültig vorbei. Der Columbia-Profi, der nach seinem Beinbruch im Frühjahr erst vor wenigen Wochen wieder in den Rennbetrieb einsteigen konnte, siegte auf der dritten Etappe der Tour de l`Ain als Ausreißer und feierte somit seinen ersten Saisonsieg.

Gerdemann hatte sich auf dem 103 Kilometer langen Teilstück rund um Lélex wenige Kilometer vor dem Ziel gemeinsam mit den beiden Franzosen Stephane Goubert (Ag2r) und David Moncoutie (Cofidis) abgesetzt. Im Dreiersprint siegte Gerdemann schließlich vor Moncoutie und Goubert und übernahm dadurch auch die Führung in der Gesamtwertung.

Das Trio um Gerdemann rettete am Ende 15 Sekunden an Vorsprung gegenüber einer kleinen Verfolgergruppe, zu dem auch das Gerolsteiner-Duo Oliver Zaugg und Mathias Frank gehörte. Das Hauptfeld kam mit über drei Minuten Rückstand ins Ziel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)
  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)
  • GP Izola (1.2, SLO)