Eneco-Tour: Erster Sieg gegen Boonen

Bennati holt sich Selbstvertrauen für die Vuelta

Foto zu dem Text "Bennati holt sich Selbstvertrauen für die Vuelta"

Daniele Bennati (Liquigas)

Foto: ROTH

24.08.2008  |  (rsn) - Daniele Bennati (Liquigas) feierte auf der 3. Etappe der Eneco-Tour nicht nur seinen ersten Sieg seit dem Giro d’Italia. Der 27-jährige Italiener besiegte erstmals in seiner Karriere seinen belgischen Konkurrenten Tom Boonen (Quick Step). „Darauf bin ich natürlich stolz. Was mein Team geleistet hat, war beeindruckend“, sagte Bennati, der sich beim Giro mit drei Etappenerfolgen das „maglia ciclamino“, das Trikot des besten Sprinters gesichert hatte. In Folge einer Verletzung hatte er aber auf seinen geplanten Start bei der Tour de France verzichten müssen.

„Das gibt mir Selbstvertrauen für die Vuelta, vor allem, weil ich weiß, dass ich dort wieder auf Boonen treffen werde“, so Bennati weiter. Der gleichaltrige Belgier, der die 1. Etappe der ProTour-Rundfahrt überlegen gewonnen hatte, nahm seine Niederlage gelassen hin. „Gewinnen ist nicht alles, es ist auch wichtig, ein gutes Gefühl zu haben“, so Boonen, dessen Quick Step-Zug im Finale unkoordiniert wirkte. „Mein Sprint ist gut, aber der Ablauf im Team muss noch besser werden.“

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)