Engländer gewinnt Auftakt der Tour of Ireland

Cavendish kann sich auf sein Team verlassen

Foto zu dem Text "Cavendish kann sich auf sein Team verlassen"

Mark Cavendish (Columbia)

Foto: ROTH

28.08.2008  |  (rsn) – Mark Cavendish (Columbia) ist zum Auftakt der Irland-Rundfahrt seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat die erste Sprintentscheidung gewonnen. Der 23-jährige Engländer setzte sich auf der 1. Etappe über 192km von Dublin nach Waterford im Sprint vor dem Norweger Alexander Kristoff (Joker – Bianchi) und dem Neusseländer Julian Dean (Garmin Chipotle) durch und übernahm damit auch die Gesamtführung des Mehretappenrennens.

"Ich bin sehr zufrieden, wie das Team heute gefahren ist. Meine Form ist nicht gut, nachdem ich gerade erst aus Peking zurückgekommen bin. Das zeigt, wie wichtig es ist, ein starkes Team hinter sich zu haben", sagte Cavendish nach seinem 13. Saisonsieg. "Man hat gesehen, wie gut die Mannschaft gearbeitet hat. Wir haben das ganze Jahr über bewiesen, wie stark wir als Team sind, und das auch heute in Irland zu zeigen ist perfekt. Nach der 1. Etappe das Gelbe Trikot zu tragen, ist noch besser."

Lange Zeit bestimmt wurde das Rennen von einer vier Fahrer starken Ausreißergruppe, die sich bei km 37 gebildet hatte. Der Maximalvorsprung des Quartetts betrug rund 7:40 Minuten. Im Feld bestimmten Columbia und Garmin Chipotle das Tempo und sorgten dafür, dass die Fluchtgruppe schließlich wieder gestellt wurde und es kam zum Massensprint kam.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)