Die Radsport news Rangliste 2008

Platz 743: Daniel Musiol (Volksbank-Corratec, 11 Punkte)

Foto zu dem Text "Platz 743: Daniel Musiol (Volksbank-Corratec, 11 Punkte)"

Daniel Musiol (Team Volksbank-Corratec)

Foto:ROTH

05.11.2008  |  (rsn) - Daniel Musiols Jahresbilanz fällt ausgesprochen positiv aus. "Ich bin mit meiner Saison absolut zufrieden", so Musiol gegenüber Radsport news. Der 25-Jährige, der erst auf den letzten Drücker bei Volksbank-Corratec unterkam, dankte es seinem Team mit überzeugenden Leistungen. Vor allem bei der Deutschland Tour machte der ehemalige Wiesenhof- und Milram-Profi auf sich aufmerksam, als er überraschend das Bergtrikot gewann.

Dabei hatte Musiol schon in der ersten Saisonhälfte einige gute Ergebnisse vorzuweisen. Nach Top-Ten-Platzierungen beim Giro della Provincia di Reggio Calabria (Kat. 2.1) und der Sarthe-Rundfahrt (Kat. 2.1) belegte er beim belgischen Eintagesrennen Scheldeprijs Vlaanderen (Kat. 1.HC) den neunten Rang. Seinen einzigen Saisonsieg feierte der Cottbuser beim vierten Wettbewerb der österreichischen Tchibo Top Radliga, der von Wien-Südstadt über 189 km nach Lassnitzhöhe (Steiermark) führte. Musiol: "Schade, dass ich - abgesehen von Wien- Lassnitzhöhe - keinen weiteren Sieg einfahren konnte."

Dafür sorgte Musiol Anfang September bei der Deutschland-Tour für Furore. Dort erkämpfte er sich auf der 1. Etappe als Ausreißer das Bergtrikot und gab es bis zum Schluss nicht mehr ab. "Das ist der größte Erfolg meiner Karriere. Ein unglaubliches Gefühl, bei dieser Rundfahrt auf dem Podium zu stehen", freute sich Musiol über seine beeindruckende kämpferische Leistung.

Im unmittelbaren Anschluss an die Deutschland Tour überzeugte Musiol auch bei den Vattenfall Cyclassics in Hamburg. "Mit dem 15. Platz bei den Cyclassics war ich zufrieden, obwohl ich mich zunächst sehr geärgert habe. Ich bin das ganze Rennen gut gefahren bis auf das Finale, da wäre eindeutig mehr drin gewesen", zeigte sich Musiol selbstkritisch.

Das italienische Eintagesrennen Memorial Viviana Manservisi (Kat. 1.1) schloss er auf Rang zehn ab, und bei seinem letzten Saisoneinsatz, dem Münsterland-Giro am 3. Oktober. sicherte sich Musiol mit Rang sieben gar seine beste Saisonplatzierung. "Es wäre zwar durchaus mehr drin gewesen, doch mit einem Top-Ten-Ergebnis bin ich zum Saisonabschluss auch glücklich", bilanzierte Musiol nach dem Rennen.

Den Lohn für sein gutes Jahr hat Daniel Musiol bereits erhalten: "Ich habe bereits einen neuen Vertrag unterschrieben", sagte er zu Radsport news. Diesen hat er beim Team Volksbank unterschrieben..

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine