Kommentar

„Gedopte“ Vita

Von Pit Weber

27.11.2008  |  (rsn) - Die beiden Grünen-Abgeordneten Winfried Hermann und Omid Nouripour wollten dem Bund Deutscher Radfahrer an den Kragen. Sie beantragten, 50 Prozent der Haushaltsmittel für den BDR in Höhe von insgesamt 2,6 Millionen Euro bis auf weiteres zu sperren.“ Nouripour erklärte laut dpa in einem Artikel, den er auch auf seiner Homepage nouripour.de veröffentlicht: „Die Haushaltssperre ist eine pädagogische Maßnahme. Zuwendungen darf es erst geben, wenn der BDR auf einen glaubhaften, konsequenten Anti-Doping-Kurs einbiegt. Da der Verband nach Unterlagen des Ministeriums noch nicht einmal Grundstandards erfüllt, müssen wir jetzt handeln.“

Ob Nouripour die Grundstandards seines Berufes, Ehrlichkeit und Anständigkeit, glaubhaft erfüllt, darf nach einigen Artikeln in der Frankfurter Ausgabe der Bild-Zeitung diskutiert werden. In seiner inzwischen korrigierten Biografie auf „bundestag.de“ behauptete der Kronberger, dass er an seiner Doktorarbeit in Germanistik arbeiten würde. Er sei „Promovent der Germanistik“ war dort monatelang zu lesen.

Seine Vita war „gedopt“, wie Bild enthüllte. „Der Frankfurter Bundestagsabgeordnete hatte nie ein Studium abgeschlossen. Auch andere Möglichkeiten für den Doktor wären nach Auskunft der Uni Mainz spätestens vor zwei Jahren erloschen“, schreibt Bild unwidersprochen. Die nachgeschobene Behauptung, der Eintrag „Promovent“ sei ohne sein Wissen in die Biografie gelangt, beantwortet laut Bild eine Sprecherin der Bundestags-Online-Redaktion  folgendermaßen: „Wir fordern von jedem Abgeordneten eine Kurzbiografie an. Allein diese Angaben sind der Inhalt, der veröffentlicht wird.“

Warum wir das erzählen? Die Verführungen sind überall groß, im Sport und anderswo. Das sollten Kritiker immer bedenken, wenn sie sich zu Moralwächtern aufspielen. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, wie es Populisten immer wieder weismachen wollen. Gerade von Bundestagsabgeordneten erwarten wir, dass sie vor ihren Urteilen nachdenken und abwägen.

Im Vergleich zu anderen Verbänden, die nach wie vor kritiklos gefördert werden, hat der Scharping-Verband einiges bewegt, vieles muss noch getan werden! Keiner ist ohne Schwächen! Eine „gedopte“ Vita, sofern absichtlich frisiert, ist auch eine Form der Leistungserschleichung (der Wählergunst)!

Jeder kann aus seinen Fehlern lernen. Das gestehen wir Bundestagsabgeordneten zu, dem BDR und auch allen anderen Verbänden!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine