Entscheidung über weiteres Engagement noch nicht gefallen

Cofidis: Sponsor unbeeindruckt vom Verlust des ProTour-Status´

Foto zu dem Text "Cofidis: Sponsor unbeeindruckt vom Verlust des ProTour-Status´"

Cofidis bei der Teampräsentation der Vuelta a Espana

Foto: ROTH

01.10.2009  |  (rsn) – Die Entscheidung des Weltradsportverbandes UCI, dem französischen Cofidis-Team keine ProTour-Lizenz mehr auszustellen, wird den Sponsor in seiner Entscheidung über eine Vertragsverlängerung über das Jahr 2010 hinaus nicht beeinflussen. „Entweder wir beschließen, das Sponsoring zu stoppen, stellen aber sicher, dass das Team weiter bestehen kann, oder wir engagieren uns langfristig und mit einem höheren Budget“, sagte Thierry Vittu, Direktor des Telekredit-Unternehmens Cofidis, der französischen Nachrichtenagentur AFP. Die Bank ist seit 1997 als Sponsor des Rennstalls aktiv.

Vittu zeigte sich vom Verlust des ProTour-Status’ zwar überrascht und enttäuscht, sagte aber auch, dass die Entscheidung der UCI auf die Weltrangliste bezogen objektiv sei. „Unser 20. Platz ist nicht unbedingt das, was man erwarten konnte.“

Allerdings ist die Cofidis-Bilanz dieses Jahres besser, als es die Position in der Weltrangliste aussagt. 15 Siege konnte das Team bis jetzt einfahren, darunter waren ein Etappengewinn und das Bergtrikot bei der Vuelta a Espana (durch David Moncoutié), ein Etappensieg bei Tirreno-Adriatico (durch Julien El Fares), der Gesamtsieg bei der Tour de l'Ain (durch Rein Taaramae) sowie der Sieg zum französischen Saisonauftakt, dem GP d'Ouverture La Marseillaise (durch Rémi Pauriol).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)