Trotz vorzeitigem Ausstieg beim Giro del Friuli

Andy Schleck mit Saisondebüt zufrieden

Foto zu dem Text "Andy Schleck mit Saisondebüt zufrieden"

Andy Schleck (Saxo Bank)

Foto: ROTH

04.03.2010  |  (rsn) – Rund einen Monat später als geplant hat der Tour-Zweite Andy Schleck (Saxo Bank) am Mittwoch sein Saisondebüt gegeben. Der Luxemburger startete beim Giro del Friuli, fuhr das Eintagesrennen im italienischen Nordosten aber nicht zu Ende. „Mein erstes Rennen heute und ich bin froh, ich habe gute Arbeit geleistet, bis ich nach 160 Kilometern ausgestiegen bin. Mein Knie hat nur zum Schluss ein bisschen weh getan“, schrieb der 24-Jährige nach dem Rennen auf seiner Twitter-Seite.

Eine Entzündung unter der Kniescheibe hatte Schleck dazu gezwungen, sowohl seine Teilnahme an der Mallorca Challenge Anfang Februar als auch seinen Start bei der Andalusien-Rundfahrt in der vergangenen Woche abzusagen.

Mit ähnlichen Problemen hatte der Saxo Bank-Kapitän zu Beginn der vergangenen Saison zu kämpfen. Damals litt Schleck an einer Sehnenscheidenentzündung im Knöchel, war aber rechtzeitig zu den Ardennenklassikern in Topform. Er wurde Zweiter beim Flèche Wallonne und gewann Lüttich-Bastogne-Lüttich.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)