Nach Paris-Nizza

L. L. Sanchez verdrängt Greipel von Spitze der Weltrangliste

Foto zu dem Text "L. L. Sanchez verdrängt Greipel von Spitze der Weltrangliste"
Luis Leon Sanchez (Caisse d´Epargne) Foto: ROTH

16.03.2010  |  (rsn) – Nach der Fernfahrt Paris-Nizza hat der Spanier Luis Leon Sanchez (Caisse d’Epargne/158 Punkte) den bisher Führenden André Greipel (HTC-Columbia/119) von der Spitze der Weltrangliste verdrängt. Hinter dem Deutschen folgt auf Rang drei Paris-Nizza- Sieger Alberto Contador (Astana/107). Rang vier belegt mit Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne/99) ein weiterer Spanier. Jens Voigt (Saxo Bank/46) ist als zweitbester Deutscher Zehnter.

In der Teamwertung hat Caisse d’Eparne danke Sanchez und Valverde die Führung übernommen. Der spanische ProTour-Rennstall liegt mit 257 Zählern deutlich vor dem russischen Katjuscha-Team (134) und Greipels Columbia-Mannschaft (120) in Front. Das deutsche Team Milram (58) fiel vom fünften auf den siebten Rang zurück.

Auch die Nationenwertung dominieren die Spanier, die mit jetzt 453 Punkten einen Sprung von Rang drei an die Spitze machten. Hinter Australien (175) belegt Deutschland Platz drei.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)