Mailand-San Remo: Martens ebenfalls im Aufgebot

Rabobank tritt mit Freire als Speerspitze an

Foto zu dem Text "Rabobank tritt mit Freire als Speerspitze an"

Oscar Freire (Rabobank)

Foto: ROTH

18.03.2010  |  (rsn) – Das niederländische Rabobank-Team hofft am Samstag bei Mailand-San Remo auf einen gesunden Oscar Freire. Der 34-jährige Spanier, der den italienischen Frühjahrsklassiker bereits zwei Mal gewinnen konnte, hatte bei Tirreno-Adriatico gesundheitliche Probleme und konnte sich bei den Sprintankünften nicht im Vorderfeld platzieren.

Eine starke Leistung zeigte dagegen Freires deutscher Teamkollege Paul Martens, der genauso wie der Niederländer Maarten Tjallingii im Aufgebot steht. Tjallingii war bei Tirreno-Adritaico schwer gestürzt, war aber bereits am Mittwoch bei Nokere Koerse wieder im Einsatz..

„Freire ist unsere Speerspitze, wenn er fit ist“, kündigte Sportdirektor Erik Dekker an. „Dass Tjallingii startet, ist ein kleines Wunder. Ich habe mit Leuten gesprochen, die seinen Sturz gesehen haben und die sagten mir, dass er keine Chance auf einen Start hätte. Aber offenbar ist er hart wie Nägel. Wir treten mit einem starken Team an – mit Männern, die wissen, wie man kämpft.“

Das Rabobank-Aufgebot: Oscar Freire, Maarten Tjallingii, Lars Boom, Sebastian Langeveld, Nick Nuyens, Bram Tankink, Tom Leezer, Paul Martens.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine