Tour de Normandie

NetApp feiert Gelbes Trikot von Barta

Foto zu dem Text "NetApp feiert Gelbes Trikot von Barta"
Jan Barta (Team NetApp) trägt bei der Tour de Normandie das Gelbe Trikot. Foto: Team NetApp

25.03.2010  |  (rsn) – Das neue deutsche NetApp-Team sorgt bei der Tour de Normandie weiter für Furore. Auf der 5. Etappe der Tour de Normandie (Kat. 2.2) fuhr der Tscheche Jan Barta ins Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Dem 25 Jahre alten Allrounder reichte dazu nach schweren 188 Kilometern von Elbeuf-sur-Seine nach Flers ein dritter Platz. Den Sieg holte sich im Sprint dreier Ausreißer der Belgier Sven Vandousselaere (Jong Vlaanderen) vor dem Franzosen Julien Guay (CC Nogent).

Auf der von starkem Wind und Sturmböen geprägten Etappe hatte sich früh eine große Spitzengruppe formiert, in der neben Barta auch dessen Teamkollege Andreas Schillinger mitfuhr. An der letzten Sprintwertung 60 Kilometer vor dem Ziel griff der NetApp-Kapitän an, zunächst nur, um sich die Zeitbonifikation von drei Sekunden zu sichern. Zugleich sorgte Barta aber für eine Vorentscheidung, da nur Vandousselaere und Guay seinem Antritt folgen konnten. Auf dem Weg ins Ziel fuhr das Trio einen Vorsprung von einer knappen Minute heraus. Barta leistete viel Führungsarbeit und wurde dafür schließlich mit dem Gelben Trikot belohnt.

„Ich habe Jan unterwegs gesagt, er soll auf das Gelbe Trikot fahren. Der Junge war der Stärkste in der Spitze. Ich sagte ihm, er soll einfach fahren und nicht auf den Etappensieg schauen“, sagte Bartas Sportlicher Leiter Jens Heppner nach einem erneut erfolgreichen Tag für seine Mannschaft. Am Mittwoch hatte der Österreicher Daniel Schorn NetApp den ersten Sieg der Teamgeschichte beschert.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine