"So stark wie nie zuvor"

Eisel ist bereit für Gent-Wevelgem

Foto zu dem Text "Eisel ist bereit für Gent-Wevelgem"

Bernhard Eisel (HTC-Columbia)

Foto: ROTH

26.03.2010  |  (rsn) - Bernhard Eisel fühlt sich zwei Tage vor Gent-Wevelgem “so stark wie nie zuvor” in der Vorbereitung auf den flämischen Klassiker. Der 29 Jahre alte Österreicher zählt mit seinem HTC-Columbia-Team bei dem 250-Kilometer langen Eintagesrennen zum erweiterten Favoritenkreis und startet mit großen Ambitionen. „Meine Form ist wirklich gut, besser als sie es jemals zu diesem Zeitpunkt des Jahres gewesen ist, und ich bin bereit, ein tolles Rennen zu zeigen“, kündigte Eisel selbstbewusst an.

„Es hat einige Änderungen gegeben mit mehreren zusätzlichen Anstiegen und einem etwas längeren Parcours und das sollte es in der ersten Rennstunde weniger chaotisch machen als gewöhnlich“, hofft der schnelle Eintagesspezialist, der bereits zur Eröffnung der belgischen Klassikersaison als Achter von Het Nieuwsblad ein Spitzenergebnis einfuhr. Eisel rechnet damit, dass am Sonntag die Vorentscheidung wieder im zwei Mal zu überquerenden Kemmelberg fallen wird. „Das wird wohl so sein wie immer am Ende von Gent-Wevelgem und im Finale werden wieder die üblichen Klassikerspezialisten dabei sein.”

Wie Columbia-Sportdirektor Tristan Hoffman ankündigte, wird das acht Fahrer starke Aufgebot, in dem mit Marcel Sieberg auch ein deutscher Fahrer steht, am Samstag den ersten Teil der Strecke und die neu eingebauten Anstieg inspizieren. Obwohl Eisel seine gute Frühform bereits unter Beweis gestellt hat, setzt das US-Team nicht auf ihn als alleinigen Kapitän. „Das kann ein Vorteil für uns sein, denn wir können dadurch sein flexibler als andere Mannschaften sein“, erklärte der Däne.

Das HTC-Columbia-Aufgebot: Lars Bak, Gert Dockx, Bernhard Eisel, Jan Ghyselinck, Matt Goss, Vicente Reynes, Hayden Roulston, Marcel Sieberg

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)