Santaromita gewinnt Settimana Coppi e Bartali

Huzarski jubelt nach Husarenritt

Foto zu dem Text "Huzarski jubelt nach Husarenritt"
Bartosz Huzarski (ISD Neri) gewinnt die 5. Etappe der Settimana Coppi e Bartali. Foto: ROTH

27.03.2010  |  (rsn) - Der Pole Bartosz Huzarski (ISD Neri) hat die abschließende 5. Etappe der Settimana Coppi e Bartali (Kat. 2.1) gewonnen. Den Gesamtsieg sicherte sich erwartungsgemäß der Italiener Ivan Santaromita, der das Führungstrikot nach der 3. Etappe von seinem Schweizer Teamkollegen Oliver Zaugg übernommen hatte.

Der 29-jährige Huzarski setzte auf dem 183 Kilometer langen Teilstück von Fiorano Modenese nach Sassuol als Solist mit 45 Sekunden Vorsprung auf den Italiener Stefano Borchi (De Rosa) durch. Rang drei belegte mit zwei Minuten Rückstand dessen Landsmann Luca Ascani (CDC Cavaliere). Die erste große Gruppe wurde zwei weitere Sekunden dahinter vom Kolumbianer José Serpa (Androni-Giacoletti) ins Ziel geführt.

Huzarski und Borchi hatten sich bereits nach 12 Kilometern vom Feld absetzen können und einen Maximalvorsprung von über zehn Minuten heraus gefahren. Im Finale konnte Borchi dem Tempo seines polnischen Begleiters nicht mehr folgen.

In der Gesamtwertung verteidigte der Italiener Ivan Santaromita (Liquigas) seinen komfortablen Vorsprung von 1:43 Minuten auf den Polen Przemyslaw Niemiec (Miche) und konnte somit den ersten Rundfahrtsieg seiner Karriere feiern. Auf Platz drei folgt Serpa mit 2:25 Minuten Rückstand. Der Italiener Riccardo Ricco (Ceramica Flaminia) beendet das erste Rennen nach seiner Dopingsperre auf Rang fünf.

 

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)