Turgot gewinnt zweite Etappe

Bbox Bouygues Telecom hat "De Panne" im Griff

Foto zu dem Text "Bbox Bouygues Telecom hat
Sebastiaen Turgot (Bbox Bouygues Telecom)Foto: ROTH

31.03.2010  |  (rsn) - Das französische BBox-Bouygues Telecom-Team dominiert zur Zeit die Drei Tage von De Panne (Kat. 2.HC). Nachdem bereits zum Auftakt Steve Chainel jubeln konnte, triumphierte diesmal sein Teamkollege und Landsmann Sebastien Turgot, der auf der zweiten Etappe von Zottegem nach Sint Idesbald den Sprint einer vier Fahrer starken Spitzengruppe vor dem Belgier Philippe Gilbert (Omega Pharma Lotto) und dem Ukrainer Andrej Grivko (Astana) für sich entscheiden konnte. Für den 25-Jährigen war es der erste Saisonsieg.

Turgot setzte sicht bereits nach 24 Kilometern gemeinsam mit elf weiteren Fahrern vom Feld ab. Da sein Teamkollege Chainel im Peloton das Gelbe Trikot trug, leistete Turgot an der Spitze keine Führungsarbeit und hatte am Ende die nötigen Kraftreserven, um sich den Sieg zu sichern.

"Ich habe mich gut gefühlt und wegen der guten Ausgangslage mit Steve im Gelben Trikot so viel Kraft wie möglich gespart. Die anderen Fahrer der Gruppe, besonders Gilbert, haben mir schon etwas Leid getan, aber so ist nun mal der Radsport", so Turgot nach dem Rennen. In der Gesamtwertung löste der italienische Vortageszweite Luca Paolini (Acqua e Sapone) Chainel als Spitzenreiter ab, der auf der extrem windigen Etappe im Finale nicht mit den Besten mithalten konnte. Auf Platz zwei folgt zeitgleich Grivko. Nach wie vor Favorit auf den Gesamtsieg ist der Schotte David Millar (Garmin-Transitions), der mit zwölf Sekunden Rückstand hinter dem Belgier Frederic Amorison (Landbouwkrediet) auf dem vierten Gesamtrang liegt und am Donnerstag seine Stärken im 15 Kilometer Einzelzeitfahren ausspielen kann.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)