Italiener fordern erneut weltweite Sperre

Di Rocco: Valverdes Siege sind skandalös

Foto zu dem Text "Di Rocco: Valverdes Siege sind skandalös"
Alejandro Valverde (Caisse d´Epargne) gewinnt die 5. Etappe der Tour de Romandie. Foto: ROTH

04.05.2010  |  (rsn) - Renato Di Rocco, der Präsident des Italienischen Radsportverbandes, hat die Tatsache, dass der in Italien wegen Dopings gesperrte Spanier Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne) in allen anderen Ländern weiter an Rennen teilnehmen darf, scharf kritisiert.

„Es ist skandalös, weiter mitansehen zu müssen, wie er Rennen fährt und gewinnt“, erklärte Di Rocco gegenüber Europa Press. Er erwarte aber, dass Valverde innerhalb der nächsten Monate gesperrt werde.

Bis dahin gewinnt der 30-Jährige aber ein Rennen nach dem anderen, so am Sonntag die Tour de Romandie. Mit seinem fünften Saisonsieg übernahm der in der Operacion Puerto als „Valv.Piti“ geführte Kunde des Madrider Dopingarztes Eufemiano Fuentes sogar die Führung in der UCI-Weltrangliste. Das empört auch Gianni Petrucci, den Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees von Italien CONI. „Wir dürfen nicht mehr länger warten. Der Radsport hinterlässt keinen guten Eindruck, wenn ein Fahrer weiter Rennen bestreitet, dessen Sperre von allen Institutionen, den sportlichen und den juristischen, bestätigt wurde“, schimpfte der Italiener.

Zuletzt war Valverde mit einer Klage vor dem Schweizer Bundesgericht gegen die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS gescheitert, der die Rechtmäßigkeit der vom CONI ausgesprochenen Italiensperre bestätigt hatte. Jetzt steht noch eine CAS-Entscheidung über eine gemeinsame Klage von UCI und WADA gegen den bisher untätigen Spanischen Verband an. Danach will der Radsportweltverband die Sperre weltweit ausdehnen. Wann genau der CAS sein Urteil fällt, steht noch nicht fest.

Mehr Informationen zu diesem Thema

05.01.2012Valverde: „Ich habe nichts falsch gemacht"

(rsn) – Alejandro Valverde, dessen Dopingsperre am 1. Januar abgelaufen ist, ist sich weiterhin keiner Schuld bewusst. „Ich habe nichts falsch gemacht. Es war alles legal. Mein Gewissen ist rein

14.11.2011Movistar muss Pressekonferenz mit Valverde absagen

(rsn) – Nach einer Intervention des Radsportweltverbands UCI hat das spanische Movistar-Team eine für Dienstag geplante Pressekonferenz in Madrid absagen müssen, bei der Alejandro Valverde als Neu

12.11.2011Valverde kehrt zu seinem alten Team zurück

((rsn) - Alejandro Valverde wird nach Ablauf seiner Dopingsperre zu seinem alten Team zurückkehren, das seit dieser Saison unter dem Namen Movistar an den Start geht. Wie der spanische Rennstall auf

30.03.2011Movistar plant bereits mit Valverde

(rsn) - Alejandro Valverde wird von seinem langjährigen Team bereits sehnsüchtig zurück erwartet. Der Rennstall von Manager Eusebio Unzué, der seit dieser Saison unter dem Namen Movistar antritt,

08.01.2011Valverde: Weitere Niederlage vor Schweizer Bundesgericht

(rsn) – Alejandro Valverde hat eine weitere juristische Niederlage einstecken müssen. Das Schweizer Bundesgericht hat den Einspruch des Spaniers gegen seine vom Internationalen Sportgerichtshof CAS

05.01.2011Valverde will wieder die Nummer eins werden

(rsn) - Alejandro Valverde will nach seiner Dopingesperre wieder die Nummer eins der Welt werden. Der 30 Jahre alte Spanier, der wegen seiner nachgewiesenen Verbindungen zum Madrider Dopingarzt Eufemi

19.11.2010Valverde: Nächste Niederlage vor Schweizer Bundesgericht

Berlin (dpa) - Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne) hat vor dem Schweizer Bundesgericht eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Der 30-jährige Spanier hatte ein Urteil des internationalen Spor

04.11.2010Valverde verliert auch vor dem Schweizer Bundesgericht

Lausanne (dpa/rsn) - Das Schweizer Bundesgericht hat die Klage des spanischen Spaniers Alejandro Valverde gegen dessen vom Internationalen Sportgerichtshof CAS bestätigte Dopingsperre abgewiesen. Da

24.09.2010Caisse d´Epargne-Teamchef sieht Valverde als Opfer

(rsn) – Caisse d’Epargne-Teamchef Eusebio Unzue hat seinen wegen Dopings gesperrten Kapitän Alejandro Valverde in Schutz genommen und sieht ihn als Opfer. "Alejandro Valverde ist der Mann, der am

13.06.2010Valverde: Dopingsperre wird auch bei Geständnis nicht verkürzt

(sid) - Selbst bei einem umfassenden Geständnis wird die Dopingsperre des Radprofis Alejandro Valverde nicht verkürzt. Der Radsport-Weltverband UCI widersprach entsprechenden Gerüchten.

03.06.2010Valverde kündigt schon wieder Siege an

(sid) - Alejandro Valverde (Caisse d´Epargne) hat seine siegreiche Rückkehr nach Ablauf seiner Dopingsperre angekündigt. "Ich weiß, wie ich bin und habe nicht den geringsten Zweifel, dass ich wied

01.06.2010Evans neuer Spitzenreiter der Weltrangliste

(rsn) – Nachdem der Radsportweltverband UCI den wegen Dopings für zwei Jahre gesperrten Spanier Alejandro Valverde (Caisse d’Epargne) aus allen Ergebnislisten dieser Saison gestrichen hat, wird d

Weitere Radsportnachrichten

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Longo Borghini büßt Titel und Olympiaticket an Guazzini ein

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

20.06.2024Sporza: Vlasov verzichtet auf möglichen Olympia-Start

(rsn) – Aleksander Vlasov (Bora – hansgrohe) gehört zwar zu denjenigen russischen und weißrussischen Sportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die vorläufige Erlaubnis erhalt

20.06.2024Visma - Lease a Bike fährt die Tour in blauen Trikots

(rsn) – Visma – Lease a Bike wird wie in den vergangenen Jahren auch die Tour de France in einem eigens dafür konzipierten Trikot bestreiten. Wie der niederländische Rennstall auf X – ehemals

20.06.2024Visma - Lease a Bike mit Vingegaard und van Aert zur Tour

(rsn) – Jetzt ist es offiziell: Visma – Lease a Bike wird mit Titelverteidiger Jonas Vingegaard und Wout van Aert am 29. Juni in Florenz zum Start der 111. Tour de France antreten. Wie der niede

20.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

20.06.2024Die Favoriten für die Elite-Zeitfahren und -Straßenrennen

(rsn) - Am Freitag beginnen in Bad Dürrheim und Donaueschingen die Deutschen Straßen-Meisterschaften mit dem Zeitfahren der U23 Frauen. Am Sonntag endet das dreitägige Spektakel gegen 16:45 Uhr mit

19.06.2024Wiggins laut Anwalt bankrott und obdachlos

(rsn) - Sir Bradley Wiggins soll laut britischen Medienberichten bankrott und obdachlos sein. Der Toursieger von 2012 hatte schon seit mehreren Jahren mit finanziellen Problemen zu kämpfen, laut der

19.06.2024Hoole entscheidet niederländischen Sekundenkrimi für sich

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine