Warum wurde Italiener so spät gesperrt?

Experten bei Pellizotti uneinig

Foto zu dem Text "Experten bei Pellizotti uneinig"
Franco Pellizotti (Liquigas) bei der Pressekonferenz am Dienstag Foto: ROTH

05.05.2010  |  (rsn) – Er galt als einer der Favoriten auf den Gesamtsieg beim Giro d’Italia 2010. Doch Franco Pellizotti (Liquigas) wird am Samstag nicht in Amsterdam dabei sein, wenn die 93. Auflage der Italien-Rundfahrt gestartet wird. Wegen Auffälligkeiten in seinem Blutpass hat der Radsportweltverband UCI den 32 Jahre alten Italiener suspendiert und Disziplinarmaßnahmen gegen Pellizotti eingeleitet.

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Mailand kritisierte der letztjährige Giro-Dritte die Vorgehensweise der UCI und erklärte, nicht gedopt zu haben.“Das alles ist wie ein Witz“, sagte Pellizotti. „Ich will aus dieser Geschichte sauber rauskommen, weil ich davon überzeugt bin, dass ich sauber bin. Ich bin nicht besorgt, aber verärgert weil ich jetzt schon in Holland beim Giro sein könnte.“ Der UCI warf er vor, ihn zwei Tage vor dem Giro-Start - das Rennen beginnt am 8. Mai, d. Red. – informiert zu haben, so dass er keine Gelegenheit mehr hätte, sich zu verteidigen. „An diesem Punkt glaube ich nicht mehr an den Radsport“, so Pellizotti.

Sowohl sein Anwalt Rocco Taminelli als auch Liquigas-Teamarzt Roberto Corsetti bezweifelten die Schlussfolgerungen der Experten der UCI. Lediglich zwei von insgesamt 22 werten Pellizottis Blutpass seien bedenklich gewesen und nur drei der insgesamt neun der medizinischen Sachverständigen der UCI hätten die Werte als ungewöhnlich bezeichnet. Die beiden Tests, in denen unregelmäßige Hämoglobin- und Retikulozyten-Werte festgestellt worden seien, wären im November 2008, einen Monat nachdem Pellizotti seine Saison beendet hatte, und am 2. Juli vergangenen Jahres, kurz vor dem Start der Tour de France, durchgeführt worden. „Wir bezweifeln nicht den Biologischen Pass. Er ist das richtige Instrument. Aber in diesem Fall ist es falsch angewandt worden“, sagte Taminelli der Gazzetta dello Sport.

Unterstützung erhielt Pellizotti von Professor Giuseppe Banfi, einem der führenden Hämatologen Italiens. "Seine Werte sind sehr stabil und die Schwankungen können nicht mit betrügerischem sportlichen Verhalten in Verbindung gebracht werden“, sagte Banfi der Zeitung La Repubblic. Als mögliche Erklärung nannte der Experte Flüssikeitsverlust.

Mehr Informationen zu diesem Thema

12.03.2011Valjavec plant Start bei Istrian Spring Trophy

(rsn) – Der Italiener Franco Pellizotti wurde in dieser Woche aufgrund von Auffälligkeiten in seinem Blutpass vom Internationalen Sportgerichtshof CAS für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt. Dagege

09.03.2011Pellizotti kündigt sein Karriereende an

Berlin (dpa) - Franco Pellizotti hat einen Tag nach seiner Dopingverurteilung das Ende der Karriere verkündet. „Ich will vom Radsport nichts mehr wissen“, sagte der Italiener der spanischen Websi

08.03.2011UCI sieht Blutpass-Programm vom CAS bestätigt

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat ein Exempel statuiert. Mit dem prominenten Italiener Franco Pellizotti wurde zum ersten Mal ein Radprofi ohne positiven Befund nur aufg

08.03.2011CAS sperrt Pellizotti und Caucchioli für zwei Jahre

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Italiener Franco Pellizotti für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt und damit den Freispruch des Italienischen Olympischen Komitees

13.01.2011UCI klagt vor dem CAS gegen Pellizotti-Freispruch

Lausanne (rsn/dpa) - Der Internationale Radsportverband UCI wird vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen den Dopingfreispruch des Italieners Franco Pellizotti Einspruch einlegen. Pellizotti

06.01.2011Pellizotti fordert 200.000 von der UCI

Rom (dpa/rsn) - Der vom Dopingverdacht freigesprochene Italiener Franco Pellizotti hat vom Internationalen Radsportverband (UCI) Schadenersatz in Höhe von 200.000 Euro gefordert. Pellizotti war wegen

08.12.2010Pellizotti will Entscheidung der UCI abwarten

(rsn) - Franco Pellizotti (Liquigas) hat Meldungen dementieren lassen, wonach er vor einem Wechsel zum spanischen Movistar-Team (bisher: Caisse d’Epargne) stehen würde. Sein Berater Alex Carera erk

27.10.2010Ist der Biologische Pass fehlerhaft?

(rsn) – Nach Ansicht eines niederländischen Wissenschaftlers ist der vom Radsportweltverband initiierte sogenannte Biologische Pass sowohl in rechtlicher als auch in wissenschaftlicher Hinsicht feh

26.10.2010CAS verhandelt Fall Caucchioli am 21. Dezember

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS verhandelt den mutmaßlichen Dopingfall des Italieners Pietro Caucchioli am 21. Dezember. Das teilte der CAS am Dienstag mit.Bei der Verhan

22.10.2010Fall Pellizotti: Zieht die UCI vor den Sportgerichtshof?

(sid) - Der Radsport-Weltverband UCI will nach dem Doping-Freispruch für den früheren Tour-Bergkönig Franco Pellizotti möglicherweise Einspruch vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS einlege

21.10.2010Pellizotti in Italien vom Dopingvorwurf freigesprochen

(rsn) - Franco Pellizotti (Liquigas) ist vom Dopingvorwurf freigesprochen worden. Das Anti-Dopinggericht des Nationalen Olympischen Komitees für Italien (CONI) sah beim Bergkönig der Tour 2009 kein

17.09.2010UCI will sich Blutpass vom CAS bestätigen lassen

Lausanne (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI will sich vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Rechtmäßigkeit des Blutpasses im Kampf gegen Doping bestätigen lassen. Die Berufungsklage vo

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Giro Next Gen: Ausreißer Behrens verpasst knapp Etappensieg

(rsn) – Niklas Behrens (Lidl – Trek Future Racing) hat zum Abschluss des Giro Next Gen (2.2u) knapp den Etappensieg verpasst. Aus einer zehnköpfigen Ausreißergruppe musste sich der 20-Jährige i

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

16.06.2024Adam Yates zieht sich fünf Jahre alten Tirreno-Stachel

(rsn) – Joao Almeida (UAE Team Emirates) hat das abschließende Bergzeitfahren der Tour de Suisse (2.UWT) für sich entschieden, den Gesamtsieg aber sicherte sich sein Teamkollege Adam Yates, der au

16.06.2024Tour de Kurpie: Berthold Radteam fährt fünf Mal in die Top Ten

(rsn) - Mit gleich fünf Top-Ten-Platzierung tritt das Berthold Radteam die Heimreise von der Premiere der Tour de Kurpie (2.2) in Polen an. "Wir sind darüber absolut glücklich", so Achim Berthold,

16.06.2024Maire schnappt an der Hutterer Höss Zoidl den Gesamtsieg weg

(rsn) – Adrien Maire (TDT – Unibet) hat auf der finalen Etappe der Oberösterreich Rundfahrt (2.2) einen Heimsieg von Riccardo Zoidl (Felt – Felbermayr) verhindert. Der 23-jährige Franzose fin

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)