Mönchengladbacher gewinnt Batavus ProRace

Eichler macht in spannendem Finale alles richtig

Foto zu dem Text "Eichler macht in spannendem Finale alles richtig"
Markus Eichler (Milram) nach seinem Sieg beim Batavus ProRace Foto: ROTH

12.05.2010  |  (rsn) - Markus Eichler hat beim niederländischen Batavus ProRace (Kat. 1.1) seinem Milram-Team den sechsten Saisonsieg gesichert. Der Klassikerspezialist setzte sich über 213 Kilometer mit Start und Ziel im Leeuwarden im Sprint einer sechs Fahrer großen Spitzengruppe durch. Dabei bezwang der Mönchengladbacher in einem spannendem Finale den Niederländer Bram Schmitz (Van Vliet), der auf der Zielgeraden attackiert hatte. Eichler konnte sich auf den letzten Metern aber noch an dem ehemaligen T-Mobile-Profi vorbeischieben. Dritter wurde mit Wouter Mol (Vacansoleil) ein weiterer Niederländer.

„Ich bin total erschöpft aber unglaublich glücklich“, freute sich Eichler. „Ich musste mich heute ganz schön quälen. Besonders auf den ersten 120 Kilometern war ich ziemlich kaputt und habe die 4 Tage von Dünkirchen noch in den Beinen gemerkt. Im Laufe des Rennens wurde es aber immer besser.“

„Das war ein unglaublich spannendes Finale, bei dem Markus alles richtig gemacht hat“, lobte Milrams Sportlicher Leiter Raoul Liebregts den 28 Jährige, der seinen ersten Sieg im Milram-Trikot feierte.

Bei Regen und kalten fünf Grad hatte zunächst eine Spitzengruppe mit Eichlers Teamkollege Gerald Ciolek das Rennen bestimmt. Nachdem die Ausreißer wieder gestellt worden waren, hatte sich die entscheidende Fluchtgruppe um Eichler gebildet. Auf den letzten drei Zielrunden wurde permanent attackiert, doch Eichler kämpfte sich noch vor der letzten Kurve rund 50 Meter vor dem Ziel zurück und ließ alle Konkurrenten hinter sich.

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Giro Next Gen: Ausreißer Behrens verpasst knapp Etappensieg

(rsn) – Niklas Behrens (Lidl – Trek Future Racing) hat zum Abschluss des Giro Next Gen (2.2u) knapp den Etappensieg verpasst. Aus einer zehnköpfigen Ausreißergruppe musste sich der 20-Jährige i

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

16.06.2024Adam Yates zieht sich fünf Jahre alten Tirreno-Stachel

(rsn) – Joao Almeida (UAE Team Emirates) hat das abschließende Bergzeitfahren der Tour de Suisse (2.UWT) für sich entschieden, den Gesamtsieg aber sicherte sich sein Teamkollege Adam Yates, der au

16.06.2024Tour de Kurpie: Berthold Radteam fährt fünf Mal in die Top Ten

(rsn) - Mit gleich fünf Top-Ten-Platzierung tritt das Berthold Radteam die Heimreise von der Premiere der Tour de Kurpie (2.2) in Polen an. "Wir sind darüber absolut glücklich", so Achim Berthold,

16.06.2024Maire schnappt an der Hutterer Höss Zoidl den Gesamtsieg weg

(rsn) – Adrien Maire (TDT – Unibet) hat auf der finalen Etappe der Oberösterreich Rundfahrt (2.2) einen Heimsieg von Riccardo Zoidl (Felt – Felbermayr) verhindert. Der 23-jährige Franzose fin

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)