Wechsel zu Movistar dementiert

Pellizotti will Entscheidung der UCI abwarten

Foto zu dem Text "Pellizotti will Entscheidung der UCI abwarten "
Franco Pellizotti Foto: ROTH

08.12.2010  |  (rsn) - Franco Pellizotti (Liquigas) hat Meldungen dementieren lassen, wonach er vor einem Wechsel zum spanischen Movistar-Team (bisher: Caisse d’Epargne) stehen würde. Sein Berater Alex Carera erklärte stattdessen gegenüber cyclingnews.com, dass der Bergkönig der Tour 2009 abwarten wolle, bis ein endgültiges Urteil in seinem Fall erfolgt sei.

Der 32 Jahre alte Pellizotti war aufgrund von Auffälligkeiten in seinem Blutpass kurz vor dem Giro d’Italia 2010 suspendiert worden und musste die komplette restliche Saison aussetzen. Der Radsportweltverband UCI forderte eine Strafe gegen den Italiener, doch der wurde Ende Oktober vom Italienischen Anti-Dopinggerichtshof von allen Vorwürfen freigesprochen. Die UCI hat noch nicht erklärt, ob sie gegen das Urteil vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch einlegen will.

“Wir haben uns entschieden abzuwarten, bis die Situation geklärt und Franco hoffentlich freigesprochen ist, so dass er ein richtiges Comeback geben kann”, sagte Carera. „Wenn er freigesprochen ist, könnte er viel mehr Geld verdienen , als wenn er jetzt einen Vertrag unterschreiben würde. Francos Ziele liegen später in der Saison und deshalb muss er nicht schon zum Saisonstart ein Team haben. Wir können warten.“

Angeblich sollen neben Liquigas und Movistar auch das britische Sky-Team und der italienische Zweitdivisionär Acqua & Sapone an dem Rundfahrtspezialisten interessiert sein.

Mehr Informationen zu diesem Thema

12.03.2011Valjavec plant Start bei Istrian Spring Trophy

(rsn) – Der Italiener Franco Pellizotti wurde in dieser Woche aufgrund von Auffälligkeiten in seinem Blutpass vom Internationalen Sportgerichtshof CAS für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt. Dagege

09.03.2011Pellizotti kündigt sein Karriereende an

Berlin (dpa) - Franco Pellizotti hat einen Tag nach seiner Dopingverurteilung das Ende der Karriere verkündet. „Ich will vom Radsport nichts mehr wissen“, sagte der Italiener der spanischen Websi

08.03.2011UCI sieht Blutpass-Programm vom CAS bestätigt

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat ein Exempel statuiert. Mit dem prominenten Italiener Franco Pellizotti wurde zum ersten Mal ein Radprofi ohne positiven Befund nur aufg

08.03.2011CAS sperrt Pellizotti und Caucchioli für zwei Jahre

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat den Italiener Franco Pellizotti für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt und damit den Freispruch des Italienischen Olympischen Komitees

13.01.2011UCI klagt vor dem CAS gegen Pellizotti-Freispruch

Lausanne (rsn/dpa) - Der Internationale Radsportverband UCI wird vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS gegen den Dopingfreispruch des Italieners Franco Pellizotti Einspruch einlegen. Pellizotti

06.01.2011Pellizotti fordert 200.000 von der UCI

Rom (dpa/rsn) - Der vom Dopingverdacht freigesprochene Italiener Franco Pellizotti hat vom Internationalen Radsportverband (UCI) Schadenersatz in Höhe von 200.000 Euro gefordert. Pellizotti war wegen

27.10.2010Ist der Biologische Pass fehlerhaft?

(rsn) – Nach Ansicht eines niederländischen Wissenschaftlers ist der vom Radsportweltverband initiierte sogenannte Biologische Pass sowohl in rechtlicher als auch in wissenschaftlicher Hinsicht feh

26.10.2010CAS verhandelt Fall Caucchioli am 21. Dezember

Lausanne (dpa/rsn) - Der Internationale Sportgerichtshof CAS verhandelt den mutmaßlichen Dopingfall des Italieners Pietro Caucchioli am 21. Dezember. Das teilte der CAS am Dienstag mit.Bei der Verhan

22.10.2010Fall Pellizotti: Zieht die UCI vor den Sportgerichtshof?

(sid) - Der Radsport-Weltverband UCI will nach dem Doping-Freispruch für den früheren Tour-Bergkönig Franco Pellizotti möglicherweise Einspruch vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS einlege

21.10.2010Pellizotti in Italien vom Dopingvorwurf freigesprochen

(rsn) - Franco Pellizotti (Liquigas) ist vom Dopingvorwurf freigesprochen worden. Das Anti-Dopinggericht des Nationalen Olympischen Komitees für Italien (CONI) sah beim Bergkönig der Tour 2009 kein

17.09.2010UCI will sich Blutpass vom CAS bestätigen lassen

Lausanne (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI will sich vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS die Rechtmäßigkeit des Blutpasses im Kampf gegen Doping bestätigen lassen. Die Berufungsklage vo

16.09.2010Pellizotti verärgert über Verschiebung seines CONI-Termins

(rsn) – In Italien ist die Anhörung des unter Dopingverdacht stehenden und derzeit suspendierten Franco Pellzotti (Liquigas-Doimo) auf den 21. Oktober verschoben worden. Der 32 Jahre alte Pellizott

Weitere Radsportnachrichten

14.07.2024Vingegaard: “Eine der besten Leistungen meines Lebens“

(rsn) - Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) war auf dem Plateau de Beille ein Geschlagener. Mehr als eine Minute Vorsprung hatte Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) auf den letzten fünf Kilometer

14.07.2024Red Bulls Vier-Mann-Offensive scheiterte am Visma-Plan

(rsn) – Mit 8:44 Minuten Rückstand quälte sich Jai Hindley (Red Bull – Bora – hansgrohe) auf der 15. Tour-Etappe ins Ziel am Plateau de Beille und war auf Platz 16 bester Fahrer seines Teams.

14.07.2024Evenepoel: “Pogacar ist auf einem anderen Planeten“

(rsn) –Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der 111. Tour de France (2.UWT) gewonnen und wohl schon für die Vorentscheidung im Kampf um den Gesamtsieg gesorgt. Nach einer Tempo

14.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 15. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

14.07.2024Cepeda macht die schlechten Erinnerungen vergessen

(rsn) - Wenige Stunden, nachdem Jefferson Alveiro Cepeda (Caja Rural) die Tour of Quinghai Lake (2.Pro) gewonnen hatte, zog sein Cousin bei der Tour de l`Ain (2.1) nach. Der für EF Education - Easy

14.07.2024Pogacar lässt am Plateau de Beille Vingegaard stehen

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat auch die 15. Etappe der Tour de France für sich entschieden. Der Slowene holte sich nach 197,7 Kilometern von Loudenvielle zum Plateau de Beille in üb

14.07.2024Stüssi siegt vor Schönberger, Ex-Eisschnellläufer Jasch Vierter

(rsn) - Das Team Vorarlberg hat den 4. Lauf der österreichischen Rad-Bundesliga in Purgstall dominiert. Nach 166 Kilometern setzte sich der Schweizer Colin Stüssi im Zweiersprint vor dem Österreic

14.07.2024Longo Borghini gewinnt als erste Italienerin seit 2008 den Giro

(rsn) – Mit einem fehlerfreien Auftritt hat Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) am letzten Tag des 35. Giro d´Italia Women (2.WWT) ihr bereits im Prolog erobertes Rosa Trikot verteidigt und als er

14.07.2024Angetrunkener Chipswerfer verbrachte Nacht in Polizeizelle

(rsn) – Der Zuschauer, der im Schlussanstieg der 14. Tour-Etappe zunächst Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) und dann auch Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike) mit Chips beworfen hatte, hat die

14.07.2024Thomas trotz positivem Corona-Test weiter im Tour-Feld

(rsn) – Trotz eines positiven Corona-Tests absolvierte Geraint Thomas (Ineos Grenadiers) die gestrige 14. Tour-Etappe. “Ich fühle mich nicht gut“, sagte der Brite vor dem Start in Pau gegenübe

14.07.2024Von Beginn an Vollgas bergauf: “Heute kann alles verändern“

(rsn) – Die 15. Etappe der Tour de France wird am Tag vor dem zweiten Ruhetag noch einmal ein richtig harter Brocken: 197,7 Kilometer quer durch die Pyrenäen stehen an und schon vom Start weg geht

14.07.2024Pedersen nun doch mit Fraktur im Schulterblatt

(rsn) – Mads Pedersen (Lidl – Trek) hat bei seinem schweren Sturz im Massensprint auf der 5. Etappe der Tour de France nun doch eine Fraktur seines Schulterblatts davongetragen. Das bestätigte St

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.Pro, CHN)