69. Paris-Nizza

HTC-Highroad will die Karte Tony Martin spielen

Foto zu dem Text "HTC-Highroad will die Karte Tony Martin spielen"
Tony Martin (HTC-Highroad) nach seinem Sieg bei der 37. Algarve-Rundfahrt Foto: ROTH

04.03.2011  |  (rsn) – Mit einem starken Aufgebot tritt HTC-Highroad bei der 69. Auflage von Paris-Nizza an. Tony Martin zählt nach seinem Sieg bei der Algarve-Rundfahrt zum Favoritenkreis und peilt eine Platzierung unter den besten Fünf an. Dem 25 Jahre alten Eschborner kommt vor allem das längere Zeitfahren am drittletzten Tag der Fernfahrt entgegen. Als zweiter Kandidat für die Gesamtwertung gilt der junge US-Amerikaner Tejay Van Garderen.

"Das Zeitfahren ist lang genug, um in der Gesamtwertung für eine Vorentscheidung zu sorgen und wir wissen, dass Tony und Tejay als Spezialisten in dieser Disziplin gut abschneiden werden. Was speziell Tony Chancen anbelangt, sind wir sehr optimistisch”, sagte Sportdirektor Allan Peiper. „Paris-Nizza hat in diesem Jahr ein richtig gutes Starterfeld, aber wir haben zwei starke Karten, die wir im Gesamtklassement spielen können.“

Auf den Flachetappen zu Beginn des „Rennens zur Sonne“ setzt HTC-Highroad vor allem auf den Australier Matthew Goss. Der 24-Jährige hat schon mehrfach beindruckende Frühform bewiesen und bereits zwei Etappensiege – bei der Tour Down Under und der Oman-Rundfahrt – eingefahren. Goss peilt bei seinem ersten Paris-Nizza-Start auf den ersten beiden Etappen zudem das Gelbe Trikot an.

"Matt hat schon seit Saisonbeginn eine großartige Form, also ist es ganz normal, das er hier auch noch einige Siege mehr feiern will”, so Peiper zu den Chancen seines Landsmanns.

Das HTC-Highroad-Aufgebot: Lars Bak, Matt Goss, Tony Martin, Danny Pate, Alex Rasmussen, Konstantsin Svitsov, Tejay Van Garderen, Martin Velits

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • 60 Dookola Mazowsza (1.2, POL)
  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)