HTC-Highroad bei Mailand-San Remo

Piva: Cavendish in der gleichen Form wie 2009

Foto zu dem Text "Piva: Cavendish in der gleichen Form wie 2009"
Mark Cavendish (HTC-Highroad) Foto: ROTH

16.03.2011  |  (rsn) – Mit zwei Optionen geht HTC-Highroad am Samstag in die 102. Auflage von Mailand-San Remo. Angeführt wird das US-Team vom Briten Mark Cavendish und dem in dieser Saison herausragenden Australier Matthew Goss.

"Mark hat das Rennen schon gewonnen und wird unser Kapitän sein", gab Sportdirektor Valerio Piva die Rangfolge vor. "Er ist motiviert und körperlich in der gleichen Verfassung wie bei seinem Sieg 2009. Wir sind uns sicher, dass er 100 Prozent geben wird. Wir haben aber auch Matt Goss und ein gutes Team, um beide zu unterstützen. Sollte es in San Remo zu einem Massensprint kommen und Mark vorne dabei sein, werden wir komplett für ihn arbeiten.“

Cavendishs unauffälligem Auftritt bei Tirreno-Adriatico misst Piva keine große Bedeutung bei. "Das Wichtigste ist, Tirreno-Adriatico und Paris-Nizza in Top-Verfassung zu beenden und das trifft definitiv sowohl für Mark als auch für Matt zu", erklärte der Italiener. "Mailand-San Remo ist ein komplett anderes Rennen. Mark ist zuversichtlich und er weiss, was er will.”

Unterstützt werden die beiden Sprinter unter anderem vom dreifachen deutschen Zeitfahrmeister Bert Grabsch, dem Österreicher Bernhard Eisel und dem Schweizer Michael Albasini. Alle drei waren wie Cavendish bei Tirreno-Adriatico im Einsatz.

Das HTC-Highroad-Aufgebot: Michael Albasini, Lars Bak, Mark Cavendish, Bernhard Eisel, Matt Goss, Bert Grabsch, Mark Renshaw, Peter Velits

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine