Schaden von 500.000 Euro

Team Type 1 wurden in Italien alle Räder geklaut

27.03.2011  |  (rsn) - Nachdem dem US-Team Type 1 in der Nacht zum Samstag bei der Settimana Coppi e Bartali alle Räder sowie weiteres Material im Wert von etwa 500.000 Euro aus den abgeschlossenen Teamfahrzeugen geklaut worden ist, hofft die Teamleitung, am 1. April beim französischen Eintagesrennen Route Adelie de Vitre wieder am Start stehen zu können.

"Dass wir die Settimana wegen des Diebstahls nicht zu Ende fahren können, ist nach den bis dato gezeigten Leistungen sehr enttäsuchend"; sagte Teamchef Phil Southerland. "Unser Hauptziel ist es, die Jungs so schnell wie möglich wieder auf`s Rad zu bekommen, so dass unsere Rennplanung nicht beeinträchtigt wird."

Die Polizei hat derweil noch keine Spur, wer hinter dem spektakulären Raub stecken könnte. "Die Ermittungen befinden sich noch im Anfangsstadium. In Italien sind organisierte Banden unterwegs, die ein, zwei Mal im Jahr zuschlagen. Diesmal waren wir die Opfer", sagte Teamsprecher Chris Baldwin zu Velonation.com.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine