80. Critérium International

Geschke sprintet zum ersten Profisieg

Foto zu dem Text "Geschke sprintet zum ersten Profisieg"
Simon Geschke (Skil-Shimano) hat die 2. Etappe des 80. Critérium International gewonnen. Foto: ROTH

27.03.2011  |  (rsn) – Auf der 2. Etappe des 80. Critérium International hat Simon Geschke (Skil-Shimano) seinen ersten Profisieg eingefahren. Der 25 Jahre alte Berliner, von Hause aus eher ein Bergfahrer, setzte sich über 75 Kilometer rund um Porto-Vecchio im Massensprint vor dem Brasilianer Murilo Fischer (Garmin-Cervélo) und dem Franzosen Laurent Mangel (Saur-Sojasun) durch. Der Freiburger Fabian Wegmann (Leopard-Trek) wurde Neunter, der Deutsche Meister Christian Knees (Sky) fuhr auf Rang 16.

„Damit hätte ich auch nicht gerechnet, dass ich meinen ersten Profisieg aus einem Massensprint heraus holen werde“, sagte Geschke nach dem Rennen zu Radsport News. Dabei kam dem Skil-Profi das Finale entgegen: „Es ging leicht berghoch und es sind auch keine reinen Sprinter mehr dabei. Einige von ihnen wie Swift oder Downing sind gestern aus dem Zeitlimit gefallen. Und dann war da noch mein Team, das mich super in Position gefahren hat. Kurzum: Es lief alles optimal heute“, freute sich Geschke, der seinem Team den zweiten Sieg dieser Saison bescherte. Bereits im Januar hatte der Arnstädter Marcel Kittel eine Etappe der Tour de Langkawi gewonnen.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es erwartungsgemäß keine Veränderungen. Der Luxemburger Fränk Schleck (Leopard-Trek) verteidigte sein Gelbes Trikot und geht mit 20 Sekunden Vorsprung auf den Weißrussen Vasil Kiryienka (Movistar) in das entscheidende Zeitfahren am Nachmittag. Auf Platz drei folgt der Este Rein Taaramae (Cofidis/+0:28).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)