Berliner gewinnt letzte Etappe der Tour de Normandie

Thömel und NSP feiern ersten Sieg der Teamgeschichte

Foto zu dem Text "Thömel und NSP feiern ersten Sieg der Teamgeschichte"
Tino Thömel (NSP) Foto: ROTH

27.03.2011  |  (rsn) – Zum Abschluss der Tour de Normandie (Kat. 2.2) hat Tino Thömel seinem neuen Team NSP den ersten Sieg beschert. Der 22 Jahre alte Berliner gewann die 8. Etappe über 135 Kilometer von Bagnoles-de-l'Orne nach Caen im Sprint vor dem Franzosen Laurent Pichon (Bretagne – Schuller) und dem Niederländer Barry Markus (Rabobank Continental).

„Die Mannschaft hat mich fantastisch aus dem Wind gehalten und mich perfekt lanciert“, freute sich Thömel, der auf der 6. Etappe bereits mit Rang drei aufhorchen ließ. „Wir haben als Team funktioniert und auch auf den drei kniffeligen Schlussrunden alles zusammengehalten. So sehr ich mich über meinen Sieg auch persönlich freue – es ist definitiv ein Sieg des gesamten Teams.“

„Unser Teamspirit ist einfach riesengroß, jeder unterstützt den anderen, die Fehler, die passieren, werden sofort abgestellt. Es war schlicht und ergreifend eine große Freude, in dieser Woche den Entwicklungsschub der Jungs zu sehen“, fügte der Sportliche Leiter Lars Wackernagel an.

Den Gesamtsieg der achttägigen Rundfahrt durch den französischen Norden sicherte sich der Franzose Alexandre Blain (Endura Racing) mit jeweils fünf Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Mathieu Simon (Cc Nogent-sur-Oise) und den Niederländer Wesley Kreder (Rabobank Continental). Bester deutscher Fahrer war Christoph Pfingsten (Cycling Team De Rijke), der mit 22 Sekunden Rückstand Platz 13 belegte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • V4 Special Series (1.2, HUN)
  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)