Leopard-Trek ohne Wagner zur Flandern-Rundfahrt

Cancellara fährt auf Sieg

Foto zu dem Text "Cancellara fährt auf Sieg"
Fabian Cancellara (Leopard-Trek) Foto: ROTH

30.03.2011  |  (rsn) – Nach seinem beeindruckenden Solosieg beim E3 Prijs ist der Schweizer Fabian Cancellara (Leopard-Trek) auch der große Favorit für am Sonntag anstehende Flandern-Rundfahrt, nach Mailand-San Remo der zweite Höhepunkt der Klassikersaison. Der Schweizer geht als Titelverteidiger in die 95. Auflage der „Ronde“ und Leopard-Sportdirektor Torsten Schmidt macht keinen Hehl aus den Ambitionen seines Teams.

„Wir hatten eine fantastische Woche und haben uns speziell auf dieses Rennen vorbereitet. Es ist kein Geheimnis, dass wir gewinnen wollen“, erklärte der frühere Gerolsteiner-Profi, der keine Sorge hat, dass sich die hohe Erwartungshaltung als Handicap erweisen könnte. „Ich sehe das eher positiv. Druck gehört zum Wettbewerb dazu. Fabian hat gezeigt, dass er den Willen und die Form hat, um auf Sieg zu fahren. Er weiß, wie man mit dem Druck umgehen muss. Das macht ihn zu einem Star“, sagte Schmidt.

Unterstützt wird Cancellara auf den schweren 258 Kilometern von Brügge nach Meerbeke unter anderem vom erfahrenen Australier Stuart O’Grady und vom jungen Deutschen Dominik Klemme. Dagegen fällt Klemmes Landsmann Robert Wagner sowohl für die Flandern-Rundfahrt als auch für Paris-Roubaix (10. April) aus.

Der Magdeburger war am Sonntag beim E3 Prijs von einem Begleitwagen umgefahren worden und hat sich dabei nach Angaben seines Teams Frakturen im oberen Teil seines Schienbeins zugezogen. Wie Teamarzt Andreas Gösele erklärte, ist eine Operation zwar nicht nötig. Wagner wird aber für vier bis sechs Wochen ausfallen. Bei der Flandern-Rundfahrt wird er vom Italiener Giacomo Nizzolo ersetzt.

Das Leopard-Trek-Aufgebot: Fabian Cancellara, Stuart O’Grady, Joost Posthuma, Dominic Klemme, Martin Mortensen, Tom Stamsnijder, Wouter Weylandt, Giacomo Nizzolo

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tro-Bro Léon (1.1, FRA)
  • Giro del Belvedere (1.2U, ITA)
  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)