Stauff vor Debüt bei Flandern-Rundfahrt

Quick Step: Mal wieder alles für Boonen

Foto zu dem Text "Quick Step: Mal wieder alles für Boonen"
Tom Boonen (Quick Step) beim Training an der Mauer von Geraardsbergen Foto: ROTH

31.03.2011  |  (rsn) – “Alles für Boonen” – unter diesem Motto tritt Quick Step auch zur 95. Flandern-Rundfahrt an. Der 30 Jahre alte Belgier hat den belgischen Frühjahrsklassiker in seiner Karriere bereits zweimal – 2005 und 2006 – gewinnen können und musste sich im vergangenen Jahr nur dem überlegenen Schweizer Fabian Cancellara (Leopard-Trek) geschlagen geben.

Auch dieses Mal gelten die beiden als Topfavoriten. Cancellara gewann am Samstag als Solist den E 3Prijs, Boonen zog am Sonntag mit seinem Sprintsieg bei Gent – Wevelgem nach. „Die ’Ronde’ ist für unser Team einer der wichtigsten Momente in der Saison und wir treten mit einem Team an, das um Boonen herum aufgebaut ist.“, erklärte Quick Step-Sportdirektor Wilfried Peeters.

Boonens wichtigste Helfer werden der Franzose Sylvain Chavanel, die beiden Belgier Kevin Van Impe und Gert Steegmans sowie der Niederländische Meister Niki Terpstra sein. Die Teamleitung hat mit dem Italiener David Malacrane, dem Belgier Dries Devenyns und dem Kölner Andreas Stauff aber auch drei junge Fahrer ins achtköpfige Aufgebot berufen, die zum ersten Mal bei der Flandern-Rundfahrt am Start stehen werden.

„Alle drei haben sich ihren Platz im Aufgebot mit soliden Leistungen bei hochkarätigen Rennen verdient. Wir sind uns sicher, dass sie gute Leistungen zeigen und ein gutes Rennen fahren werden.“

Das Quick Step-Aufgebot: Tom Boonen, Sylvain Chavanel, Dries Devenyns, Davide Malacarne, Andreas Stauff, Gert Steegmans, Niki Terpstra, Kevin Van Impe

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)