Tour de France-Start nicht in Gefahr

Basso nach Trainingssturz mit 15 Stichen im Gesicht genäht

Foto zu dem Text "Basso nach Trainingssturz mit 15 Stichen im Gesicht genäht"
Ivan Basso 8Liquigas-Cannondale) Foto: ROTH

17.05.2011  |  (rsn) – Ivan Basso (Lqiuigas-Cannondale) hat sich nach einer Meldung von cyclingnews.com bei einem Trainingssturz Verletzungen im Gesicht und an der Schulter zugezogen. Der Tourstart des 33 jahre alten Italieners ist aber nach eigenen Angaben nicht in Gefahr.

Basso trainierte am Dienstag am Ätna, wo zwei Tage zuvor die 9. Etappe des Giro d’Italia geendet hatte, als sich in einer Kurve sein Hinterrad in einem Kanalgitter verfing. Der zweifache Girosieger schlug mit dem Gesicht auf dem Asphalt auf und wurde von seinem Sportlichen Leiter Paolo Slongo sofort in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden Wunden an der Wange und der Augenbraue mit insgesamt 15 Stichen genäht. Auf Twitter erklärte der Basso, er sei "geschockt, aber okay".

Der Rundfahrtspezialist bereitet sich derzeit auf Sizilien auf das Criterium du Dauphiné vor, seinem letzten großen Test vor der Tour de France.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine