Team ist tief erschüttert

Movistar setzt Giro d'Italia trotz Tondos Tod fort

Foto zu dem Text "Movistar setzt Giro d'Italia trotz Tondos Tod fort"
Xavier Tondo (Movistar) Foto: ROTH

23.05.2011  |  (rsn) - Movistar, die Mannschaft des am Montag bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommenen Spanier Xavier Tondo, wird den Giro d`Italia fortsetzen. Das teilte Teamchef Eusebio Unzue mit.

"Wir sind zutiefst erschüttert. Gemeinsam haben wir aber entschieden, dass wir ihm die größte Ehre erweisen können, wenn wir den Giro weiterfahren", so Unzue. "Xavier war erst seit Jahresbeginn bei uns in der Mannschaft, es fühlte sich aber wie ein Jahrzehnt an. Er hat sich mit allen schnell angefreundet."

Tondo, der sich in Spanien auf die Tour de France vorbereitete, wurde am Morgen vor einer geplanten Trainingsausfahrt zwischen seinem Auto und einem Garagentor eingequetscht und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Er wurde 32 Jahre alt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)