Giro-Sieger neuer Zweiter der UCI-Weltrangliste

Contador rückt Gilbert auf die Pelle

Foto zu dem Text "Contador rückt Gilbert auf die Pelle"
Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard) Foto: ROTH

30.05.2011  |  (rsn) – Nach seinem Triumphzug beim Giro d’Italia hat Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard) in der Weltrangliste des Radsportweltverbandes UCI einen großen Sprung von Platz 17 auf Rang zwei gemacht. Der 28 Jahre alte Spanier hat jetzt 349 Punkte auf seinem Konto, sieben weniger als der Belgier Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto), der seine Spitzenposition knapp behaupten konnte. Neuer Dritter ist der italienische Giro-Zweite Michele Scarponi (Lampre-ISD/348), gefolgt vom Schweizer Fabian Cancellara (Leopard-Trek/236), der zwei Plätze zurückfiel und nun Vierter ist.

Hinter dem Australier Cadel Evans (BMC/232) folgen auf den Plätzen sechs und sieben zwei weitere erfolgreiche Giro-Teilnehmer. Um sieben Positionen verbesserte sich der Spanier Joaquin Rodriguez (Katjuscha/220), gleich 17 Plätze machte der Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale/210) gut. Bester deutscher Fahrer ist nach wie vor Andreas Klöden (RadioShack/202), der allerdings vom fünften auf den neunten Platz zurück fiel.

In der Teamwertung behauptete HTC-Highroad mit 604 Punkten die Spitzenposition. In erster Linie dank Contador verbesserte sich Saxo Bank-SunGard (507) von Rang zehn auf Platz zwei. Das luxemburgische Leopard-Trek-Team (503) rutschte eine Position zurück und belegt nun Rang drei.

In der Nationenwertung stürmte Spanien von Rang drei an die Spitze. Die Iberer sammelten beim Giro kräftig Punkte und kommen nun auf 932 Zähler, deutlich mehr als die Italiener (860), die zwei Plätze gutmachten. Belgien, bisher in Führung liegend, nimmt mit nunmehr 750 Punkten nur noch Rang drei ein. Deutschland (484) behauptete den fünften Platz, die Schweiz (306) bleibt auf Platz sieben und Luxemburg (166) auf Rang elf. Österreich (44) fiel von Platz 19 auf Platz 21 zurück.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)