Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fahrer des Tages / 11. Etappe

Mickael Delage: Zur Tour-Halbzeit der Ausreißerkönig

Foto zu dem Text "Mickael Delage: Zur Tour-Halbzeit der Ausreißerkönig"
Mickael Delage (FDJ) | Foto: ROTH

13.07.2011  |  (rsn) – Es ist schon ein bisschen her, dass Mickael Delage (FDJ) seinen letzten Profisieg einfahren konnte. Im Jahr 2006 konnte der Franzose eine Etappe der Tour de L`Avenir für sich entscheiden. Seitdem versuchte es der 25-jährige vergebens, seiner Palmares einen weiteren Erfolg hinzuzufügen.

Zwei kleine Erfolge konnte Delage bei der diesjährigen Tour de France aber bereits einheimsen. Sowohl auf der 3.  als auch auf der heutigen 11. Etappe zählte der Franzose zu den großen Animateuren und wurde am Mittwoch in Lavaur bereits zum zweiten Mal mit der Roten Startnummer für den kämpferischsten Fahrer ausgezeichnet. Zudem war Delage auch auf der 7. Etappe Teil einer Ausreißergruppe, auf der er allerdings keine Auszeichnung bekam.

Anzeige

Realistische Chancen auf den Etappensieg hatte sich Delage bei seinen Ausreißversuchen nicht ausgerechnet. „Den Preis für den kämpferischsten Fahrer nimmt man aber gerne mit“, so der FDJ-Profi, dessen Equipe so gut wie jeden Tag einen Fahrer in die Ausreißergruppe platzieren konnte. So schaffte es Delage immerhin auf das Tour-Podium - zwischen den Stars Mark Cavendish (HTC- Highroad) und Robert Gesink (Rabobank).

Bei der 98. Tour de France benennt Radsport News nach jeder Etappe den Fahrer des Tages. Dabei muss es sich nicht zwingend um den erfolgreichsten Profi handeln. Vielmehr honorieren wir auch andere Faktoren wie eine kämpferische Fahrweise, aufopfernde Helferdienste oder sonstiges bemerkenswertes Verhalten.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige