US-Team startet mit zahlreichen Optionen

Degenkolb führt HTC-Highroad bei der Polen-Rundfahrt an

Foto zu dem Text "Degenkolb führt HTC-Highroad bei der Polen-Rundfahrt an"
John Degenkolb (HTC-Highroad) trägt nach seinem zweiten Etappensieg bei der Dauphiné das Grüne Trikot. Foto: ROTH

31.07.2011  |  (rsn) – Mit zahlreichen Optionen nimmt HTC-Highroad die am heutigen Sonntag startende 68. Polen-Rundfahrt (31. Juli – 6. Aug. / WT) in Angriff. Wie Sportdirektor Jan Schaffrath erklärte, fahren der Weißrusse Konstantin Sivtsov und der Schweizer Michael Albasini auf Gesamtwertung. Der 30 Jahre alte Albasini belegte im vergangenen Jahr in der Gesamtwertung den vierten Platz.

In den Sprints setzt das Team auf gleich drei schnelle Leute, nämlich den Australier Leigh Howard, den Dänen Alex Rasmussen und vor allem auf den Erfurter John Degenkolb, der die Rolle des Sprintkapitäns einnimmt. Der 22 Jahre alte Erfurter kommt aus einem dreiwöchigen Höhentrainingslager im italienischen Livigno und läutet in Polen sein letztes Saisondrittel ein.

„Wir starten mit einer sehr guten Besetzung, brauchen aber auch viel ‚Feuerkraft’, denn die Polen-Rundfahrt ist immer ziemlich hart. Wir wollen einen Sprintsieg und peilen im Gesamtklassement das Podium an. Wenn mehr als das rausspringt, umso besser“, sagte Schaffrath.

Das HTC-Highroad-Aufgebot: Michael Albasini, John Degenkolb, Caleb Fairly, Leigh Howard, Alex Rasmussen, Kanstantsin Sivtsov, Gatis Smukulis, Martin Velits

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine