"Sie sind Drecksäcke"

McQuaid beleidigt Landis und Hamilton

Foto zu dem Text "McQuaid beleidigt Landis und Hamilton"
Tyler Hamilton | Foto: ROTH

23.10.2012  |  New York (dapd) - Tyler Hamilton hat mit scharfer Kritik auf die beleidigenden Kommentare von UCI-Präsident Pat McQuaid reagiert. "McQuaids Kommentare entlarven die Heuchelei seiner Führung und zeigen, warum er nicht in der Lage ist, einen Wandel im Radsport herbeizuführen", sagte Hamilton und ergänzte: "Anstatt die Gelegenheit zu ergreifen, bei der nächsten Generation Hoffnungen zu wecken, zeigt er mit dem Finger auf die Leute, die geredet haben. McQuaid hat keine Zukunft mehr im Radsport."

Der Präsident des Radsport-Weltverbandes hatte auf der Pressekonferenz am Montag in Genf Hamilton und Floyd Landis, die mit ihren Geständnissen entscheidend zur Aufdeckung des einzigartigen Sportbetrugs um Lance Amstrong mitgeholfen hatten, scharf angegriffen.

"Hamilton und Landis sind weit davon entfernt, Helden zu sein. Sie sind Drecksäcke. Alles was sie gemacht haben, ist, dem Sport zu schaden", sagte der Ire.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine