Anzeige
Anzeige
Anzeige

Keine Bahn-WM bei ARD und ZDF

Online-Petition fordert mehr Bahnradsport im Fernsehen

Foto zu dem Text "Online-Petition fordert mehr Bahnradsport im Fernsehen"
Bahn-WM in Minsk | Foto: ROTH

25.02.2013  |  (rsn) – Acht Medaillen haben die deutschen Starterinnen und Starter bei den am Sonntag zu Ende gegangenen Bahn-Weltmeisterschaften im weißrussischen Minsk eingefahren und waren damit so erfolgreich wie seit Jahren nicht mehr.

Zu sehen war davon auf den öffentlich-rechtlichen Kanälen ARD und ZDF nichts. Dagegen brachten die beiden Sender rund 20 Stunden Wintersport allein am Wochenende, selbst in den Nachrichten wurde die Bahn-WM bestenfalls am Rande erwähnt.

Als Reaktion darauf haben sich Radsportfreunde zusammengeschlossen, die in einer Online-Petition mehr Bahnradsport im Fernsehen fordern. „Sollte es wirklich so sein, dass Sportarten wie Skeleton oder Rodeln mehr Interesse bei den Zuschauern erwecken als Bahnradsport? Wo doch mit Sicherheit mehr Menschen in Deutschland selbst Fahrrad fahren als Skeleton? Dass es im deutschen Fernsehen keien Bilder von der Bahn-WM gab, halte ich für einen Skandal “, sagte Renate Franz, eine der Initiatoren, zu Radsport News. Als Gegenbeispiel nannte Franz das britische Fernsehen „Die BBC übertrug regelmäßig live, mit Bahnradsportlern im Studio“, erklärte sie.

Anzeige

Im Medaillenspiegel sicherte sich das britische Team den ersten Platz – gefolgt von der Auswahl des Bundes Deutscher Radfahrer BDR.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige