Radsport News stellt die Teams des 96. Giro d´Italia vor

Ag2r: Wird Betancur zur großen Überraschung?

Foto zu dem Text "Ag2r: Wird Betancur zur großen Überraschung?"
Carlos Alberto Betancur (Ag2R) | Foto: ROTH

27.04.2013  |  (rsn) – In der jüngsten Vergangenheit hat sich die französische Equipe Ag2r La Mondiale beim Giro d`Italia bestens präsentiert. So wurde John Gadret bei der Austragung 2011 Gesamtdritter und feierte einen Etappensieg. Auch bei der 96. Auflage der Italien-Rundfahrt will Ag2r für Furore sorgen - auch wenn Gadret diesmal nicht dabei sein wird. „Wir wollen mindestens einen Etappensieg sowie mit einem Fahrer unter den besten Zehn landen“, kündigte der Sportliche Leiter Lauren Biondi gegenüber Radsport News an.

Für das Gesamtklassement kommen laut Biondi gleich zwei seiner Fahrer in Frage: der Italiener Domenico Pozzovivo und der Kolumbianer Carlos Alberto Betancur „Die Krönung wäre, wenn wir beide in die Top Ten bringen könnten“, sagte der Franzose. Allerdings stehen hinter den beiden Kletterspezialisten noch ein paar Fragezeichen.

Neuzugang Pozzovivo trat bisher noch nicht sonderlich in Erscheinung und zog sich zu allem Überfluss beim Giro del Trentino Mitte April auch noch einen Rippenbruch zu. „Alles wird davon abhängen, wie starke Schmerzen er haben wird und wie er damit klarkommt“, erklärte Biondi. „Ohne Schmerzen wäre er zu großen Dingen in der Lage.“

Ob es für Pozoovivo bei seinem siebten Giro-Start zu einer Spitzenplatzierung reicht, scheint also alles in allem fraglich. Eine ähnliche Bilanz wie in 2012, als der 30-Jährige eine Bergetappe gewann und Achter des Gesamtklassements wurde, wäre ein großer Erfolg für den Gewinner des letztjährigen Giro del Trentino..

Für Co-Kapitän Betancur ist die Italien-Rundfahrt noch Neuland. Bei seinem bisher einzigen Start im Jahre 2011 belegte der 23-Jährige Rang 58 der Gesamtwertung. Mit einem vierten Platz bei der schweren Bergankunft in Sestriere deutete Betancur damals aber schon sein Können im Hochgebirge an.

In diesem Jahr trumpfte der Südamerikaner als Dritter des Flèche Wallonne und Vierter bei Lüttich-Bastogne-Lüttich ganz groß auf. „Er ist die große Unbekannte in unserem Team“, gab sich Biondi trotzdem zurückhaltend zu den Aussichten des Shooting-Stars, der ein schweres Frühjahrsprogramm in den Beinen hat. „Ich denke aber, dass er auch beim Giro noch konkurrenzfähig sein wird“, sagte der Ex-Profi, der seinem Schützling in Italien ebenfalls einen Etappensieg zutraut.

Und auch für die Gesamtwertung erhofft sich die Sportliche Leitung einiges, ohne Betancur unter Druck setzen zu wollen. Biondi: „Er ist noch sehr jung. Man muss abwarten, wie er die Anstrengungen der letzten Rennen verkraftet hat. Aber wenn er dies gut wegsteckt, dann kann er mit einem bisschen Glück zur großen Überraschung des Giros werden.“

Unterstützung im Hochgebirge bekommen Pozzovivo und Betancur von den beiden Franzosen Hubert Dupont, 2011 schon einmal Elfter des Giro d'Italia, und Guillaume Bonnafond.

In den Sprintankünften sollen es Manuel Belletti und Davide Appollonio richten. Eine klare Hierarchie wird es unter den beiden Italienern, die in dieser Saison noch sieglos sind, allerdings nicht geben. „Wir schauen von Tag zu Tag und machen es von Streckenführung und Verfassung abhängig. Sicher ist jedoch, dass beide zu vorderen Ergebnissen in der Lage sind“, erklärte Biondi.

Der 27-jährige Belletti, seit 2012 bei Ag2R unter Vertrag, zeigte mit seinem Giro-Etappensieg im Jahr 2010, dass er auch in großen Rennen erfolgreich sein kann. Der vier Jahre jüngere Appollonio, Neuzugang von Team Sjy, sprintete auf der 12. Etappe des Giro 2011 immerhin auf einen zweiten Platz.

Ihre wichtigsten Helfer werden die beiden Franzosen Julien Berard und Sylvain Georges sein, im letzten Jahr Etappensieger bei der Kalifornien-Rundfahrt. Als "Allzweckwaffe" soll der luxemburgische Zeitfahrmeister Ben Gastauer zum Einsatz kommen

Ag2r - La Mondiale beim 96. Giro d'Italia:
Julien Berard (25 Jahre/ 3. Teilnahme / Frankreich)
Guillaume Bonnafond (25 Jahre/ 4. Teilnahme / Frankreich)
Hubert Dupont (32 Jahre / 6. Teilnahme/ Frankreich)
Sylvain Georges (28 Jahre / 1. Teilnahme/ Frankreich)
Domenico Pozzovivo (30 Jahre / 7. Teilnahme / Italien
Manuel Belletti (27 Jahre / 4. Teilnahme / Italien)
Davide Appollonio(23 Jahre / 2. Teilnahme / Italien)
Carlos Betancur (23 Jahre / 2. Teilnahme / Kolumbien)
Ben Gastauer (25 Jahre / 3. Teilnahme / Luxemburg)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine