Radsport News stellt die Teams des 96. Giro d´Italia vor

Lampre-Merida: Fährt Scarponi auf`s Podium?

Foto zu dem Text "Lampre-Merida: Fährt Scarponi auf`s Podium? "
Michele Scarponi (Lampre-Merida) | Foto: ROTH

02.05.2013  |  (rsn) – Angeführt von Michele Scarponi, dem Gesamtsieger von 2011, tritt das Team Lampre-Merida beim 96. Giro d'Italia an. Dass ein zweiter Triumph für den mittlerweile 33-Jährigen nur schwer möglich sein wird, weiß auch dessen Sportlicher Leiter Fabrizio Bontempi. „Schaut man sich die namhafte Konkurrenz an, so wäre ein Podiumsplatz ein sehr gutes Resultat“, erklärte der Italiener im Gespräch mit Radsport News.

Neben Scarponi wird auch der Pole Przemyslaw Niemiec, in diesem Jahr Neunter bei Tirreno-Adriatico, Siebter bei der Katalonien-Rundfahrt und Sechster beim Giro del Trentino, seine Freiheiten bekommen. „Er ist unsere zweite Karte für die Gesamtwertung. Wir trauen ihm einiges zu“, so Bontempi. Unterstützung in den Bergen erhalten die beiden Kapitäne in erster Linie vom Kolumbianer José Serpa, der den Giro 2009 auf Platz zwölf beenden konnte.

Das überraschende Vertragsauflösung mit Sprinter Alessandro Petacchi hatte keine Auswirkung auf die Zusammenstellung des Giro-Aufgebots. „Alessandro hatte schon im Winter beschlossen, dass er sich auf die Tour konzentrieren will, also war er auch nicht für den Giro vorgesehen“, erklärte Bontempi. Dagegen hatte die Teamleitung mit dem Gedanken gespielt, den in dieser Saison bisher sehr starken Diego Ulissi zu nominieren, diesen dann aber wieder verworfen. „Wir haben mit ihm über die aktuelle Situation gesprochen und dann entschieden, seinen Rennplan zu ändern“, sagte der Sportliche Leiter.

Neben einen Podiumsplatz in der Gesamtwertung peilt Lampre-Merida auch Etappen-Erfolge an. Dafür kommen vor allem Sprinter Roberto Ferrari, im letzten Jahr Etappensieger beim Giro, sowie Klassikerspezialist Filippo Pozzato, der nach einem erfolglosen Frühjahr seinen zweiten Giro-Etappensieg einfahren will, in Frage. Aber auch Daniele Pietropolli hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er ein aussichtsreicher Kandidat für Ausreißergruppen ist.

Eine gute Leistung traut Bontempi auch Mattia Cattaneo zu, mit 22 Jahren der jüngste Fahrer im Lampre-Aufgebot. „Ein Top-Ergebnis wird wohl schwer für ihn, aber er wird sicher seine Qualitäten unter Beweis stellen. Er ist ein sehr talentierter Fahrer“, urteilte Bontempi. Als Helfer wurden der Kroate Kristijan Durasek und der Italiener Simone Stortoni nominiert.

Team Lampre-Merida für den 96. Giro d'Italia:
Michele Scarponi (33 Jahre / 9. Teilnahme / Italien)
Filippo Pozzato (31 Jahre / 4. Teilnahme / Italien)
Mattia Cattaneo (22 Jahre / 1. Teilnahme / Italien)
Roberto Ferrari (30 Jahre / 3. Teilnahme / Italien)
Michele Stortoni (27 Jahre / 3. Teilnahme / Italien)
Daniele Pietropolli (32 Jahre / 6. Teilnahme / Italien)
Przemyslaw Niemiec (33 Jahre / 3. Teilnahme / Polen)
José Serpa (34 Jahre / 7. Teilnahm e/ Kolumbien)
Kristijan Durasek (25 Jahre / 1. Teilnahme / Kroatien)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)