Radsport News stellt die Teams des 96. Giro d`Italia vor

Vini Fantini: Wie fit sind Garzelli und Di Luca noch?

Foto zu dem Text "Vini Fantini: Wie fit sind Garzelli und Di Luca noch?"
Stefana Garzell (Vini Fantini) | Foto: ROTH

04.05.2013  |  (rsn) – Die großen Namen im Aufgebot des italienischen Zweitdivisionärs Vini Fantini sind die der beiden ehemaligen Giro-Sieger Stefano Garzelli und Danilo Di Luca. Allerdings sind die beiden Italiener mit ihren 39 beziehungsweise 37 Jahren bereits deutlich über ihren Zenit hinaus. Deshalb erwartet der Sportliche Leiter Luca Scinto von den beiden Oldies keine Wunderdinge in der Gesamtwertung. „Sie sollen ihre Erfahrung an die jungen Fahrer weitergeben, und sich Etappen herauspicken, auf denen sie Chancen auf einen Tagessieg haben“; so der Italiener, der beim Giro auf acht seiner Landsleute vertraut.

Für die Gesamtwertung kommt stattdessen Mauro Santambrogio in Frage, zuletzt mit Platz zwei beim Giro del Trentino und als Gewinner des GP Industria in äußerst starker Form. „Er hat ein unglaublich großes Potenzial. Er selbst will vornehmlich einen Etappensieg, aber ich denke, man muss ihn auch für die Gesamtwertung auf der Rechnung haben“, sagte Scinto

Für die wenigen Sprintankünfte hat die Teamleitung den 32-Jährigen Francesco Chicchi dabei, der im Vorjahr einen zweiten Etappenplatz holte. „Gerade auf die erste Etappe mit Ziel in Neapel fiebert er schon lange hing“, erklärte der Sportliche Leiter. Für die topographisch schwereren Ankünfte, die aus einem dezimierten Feld entschieden werden, steht Oscar Gatto parat, der 2011 eine Giro-Etappe gewinnen konnte. „Im letzten Jahr war Oscar in keiner guten Form. In diesem Jahr erwarte ich umso mehr, zumal die Streckenführung ihm einige Gelegenheiten bieten sollte“, sagte Scinto.

Für die mittelschweren Etappen wird der Fabio Taborre, der bei seinem einzigen Giro-Start vor zwei Jahren immerhin einen fünften Etappenrang herausfahren konnte, freie Fahrt erhalten. „Auf diesen Etappen möchte ich von ihm etwas sehen. Wenn die Etappen für die Kletterer zu leicht, aber für die Sprinter deutlich zu schwer sind, kommt es ihm am meisten entgegen“; meinte Scinto. Ebenfalls auf Etappenjagd gehen soll Matteo Rabottini, der im Vorjahr überraschend eine Bergetappe und auch die Bergwertung gewinnen konnte.

Vervollständigt wird das Aufgebot von Alessandro Proni und dem Brasilianer Rafael Andriato.

Farnese Vini beim Giro d`Italia:
Stefano Garzelli (39 Jahre/ 14. Teilnahme/ Italien)
Danilo Di Luca ( 37 Jahre / 10. Teilnahme/ Italien)
Mauro Santambrogio (28 Jahre/ 4. Teilnahme/ Italien)
Oscar Gatto (28 Jahre/ 6. Teilnahme/ Italien)
Matteo Rabottini (25 Jahre/ 3. Teilnahme/ Italien)
Francesco Chicchi (32 Jahre/ 3. Teilnahme/ Italien)
Fabio Taborre (27 Jahre/ 2. Teilnahme/ Italien)
Alessandro Proni (30 Jahre/ 1. Teilnahme/ Italien)
Rafael Andriato (25 Jahre/ 1. Teilnahme/ Brasilien)

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine