Grabsch gestürzt, Vandenbergh und Serry mussten aufgeben

Omega Pharma-Quick-Step leidet in Kalifornien

Foto zu dem Text "Omega Pharma-Quick-Step leidet in Kalifornien"
Bert Grabsch (Omega Pharma-Quick-Step) ist bei seiner Lieblingsrundfahrt in Kalifornien gestürzt | Foto: ROTH

14.05.2013  |  (rsn) - Die ersten beiden Etappen der Kalifornien-Rundfahrt (Kat. 2.HC) liefen alles andere als nach Wunsch für das belgische Omega Pharma-Quick-Steam-Team. Zum einen konnte sich kein Fahrer des Rennstalls auf dem Podium platzieren, zudem musste das Team bereits zwei Ausfälle beklagen.

Der Belgier Stijn Vandenbergh stieg bereits beim Auftakt mit Knieproblemen aus. Sein Landsmann Pieter Serry hatte so sehr mit der Hitze zu kämpfen, dass auch er vorzeitig vom Rad steigen musste. "Bei 45 Grad Rad zu fahren kann nicht gesund sein. Heute sind viele Fahrer förmlich kollabiert", twitterte Teamkollege Bert Grabsch, der auch nicht ungeschoren durch die 2. Etappe bei seiner Lieblings-Rundfahrt kam.

Der frühere Zeitfahr-Weltmeister wurde durch einen heftigen Sturz ausgebremst. Der 37-jährige Grabsch erreicht emit knapp 20 Minuten Rückstand das Ziel, will aber zur heutigen 3. Etappe antreten. 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)