8. Kalifornien-Rundfahrt: Vorentscheidung im Zeitfahren?

Van Garderen: Auf der Windkante ins Gelbe Trikot

Foto zu dem Text "Van Garderen: Auf der Windkante ins Gelbe Trikot"
Tejay van Garderen (BMC) im Gelben Trikot der Kalifornien-Rundfahrt | Foto: ROTH

17.05.2013  |  (rsn) – Rund 50 Kilometer vor dem Ziel der 185,7 Kilometer langen 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt von Santa Barbara nach Avila Beach teilte starker Seitenwind nicht nur das Feld in mehrere Gruppen. Letztlich sorgte der Wind auch dafür, dass der Kolumbianer Janier Acevedo (Jamis-Hagens Berman) sein Gelbes Trikot los wurde – und zwar an Tejay van Garderen (BMC), dem wie der neue Gesamtzweite, Michael Rogers (Saxo-Tinkoff), der Sprung in die Spitzengruppe gelang, die schließlich den Tagessieg unter sich ausmachte. Im heute anstehenden Einzelzeitfahren hat der 24 Jahre alte Van Garderen nun alle Chancen, seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter auszubauen.

„Am Tagesbeginn dachten alle, dass es sicher zu einem Massensprint kommen und zu keinen Veränderungen in der Gesamtwertung kommen würde. Aber niemand kann das Wetter exakt voraussagen. Das ist Radsport. Man muss immer aufmerksam sein und glücklicherweise waren unsere Jungs da", freute sich van Garderen über den Ausgang der Etappe und die Leistung seiner Teamkollegen.

Zwar befand sich sein Teamkollege Mathias Frank im abgehängten Feld und büßte seinen vierten Platz im Gesamtklassement ein. Dafür aber hatte der Gewinner der Nachwuchswertung der Tour 2012 mit Michael Schär und Thor Hushovd gleich zwei Helfer an seiner Seite. Der 35 Jahre alte Norweger wurde schließlich Etappendritter und bestätigte seine ansteigende Form. Hushovd bewies ein gutes Gespür für die richtige Position im Feld, als es plötzlich auf die Windkante ging.

„Alles wurde ziemlich nervös. Zuerst gab es viel Wind und dann wurde er noch stärker. Unser gesamtes Team ist zusammen geblieben. Ich glaube, dass RadioShack dann das Tempo verschärft hat. Tejay und ich konnten zusammenbleiben und dann kam noch Michael Schär dazu. Das war perfekt", schilderte der Weltmeister von 2010 die rennentscheidende Szene, die das Gesamtklassement ordentlich durcheinanderwirbelte, in dem nur ein Fahrer unter den besten 20 seine Position behielt.

Vor dem 31,6 Kilometer langen Einzelzeitfahren von San José führt van Garderen in der Gesamtwertung mit einem Vorsprung von 42 Sekunden auf Rogers, dem Gesamtsieger von 2010. Acevedo fiel auf Rang drei zurück und hat nun einen Rückstand von 50 Sekunden. Für das Zeitfahren, das mit einem drei Kilometer langen Anstieg endet, hat van Garderen übrigens ein einfaches Motto: „Man fährt Vollgas, so schnell es geht.“

Sollte ihm das besser gelingen als allen anderen, muss der BMC-Kapitän dann aber am Samstag noch die Königsetappe mit dem zwölf Kilometer langen Schlussanstieg zum Mt. Diablo überstehen. Erst dann wird sich herausstellen, ob van Garderen den ersten Rundfahrtsieg seiner Profikarriere wird feiern können.

Mehr Informationen zu diesem Thema

20.05.2013NetApp-Endura: Am Ende doch noch alles gut

(rsn) – Nachdem zu Beginn der 8. Kalifornien-Rundfahrt beim mit großen Ambitionen angetretenen NetApp-Endura-Team die Motoren noch stotterten, trumpfte der deutsche Zewitdivisionär in der zweiten

19.05.2013Nur Sagan in Santa Rosa schneller als Schorn

(rsn) – Peter Sagan (Cannondale) hat zum Abschluss der 8. Kalifornien-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg verbuchen können. Der 23 Jahre alte Slowake entschied die 8. Etappe über 131,4 Kilometer vo

19.05.2013Königsetappe wird zu Königs Etappe

(rsn) - Leopold König (NetApp-Endura) hat am Mt. Diablo die 7. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der 25-jährige Tscheche vom deutschen Pro-Continental-Team setzte sich am langen und schwe

18.05.2013Van Garderen nach dem Zeitfahren vor dem Gesamtsieg

(rsn) - Tejay van Garderen (BMC) hat in San José überlegen das 31,6 Kilometer lange Einzelzeitfahren der Kalifornien-Rundfahrt gewonnen. Der US-Amerikaner setzte sich auf der 6. Etappe mit 23 Seku

17.05.2013Voigt kann´s immer noch, Van Garderen in Gelb

(rsn) - Jens Voigt (RadioShack-Leopard) hat seinen Ruf als Ausreißerkönig wieder einmal alle Ehre gemacht. Der 41 Jahre alte Berliner gewann am Donnerstag die 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt üb

16.05.2013Gilbert wird früher als erwartet zum zweiten Mal Vater

(rsn) – Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) muss die Kalifornien-Rundfahrt früher als geplant verlassen. Allerdings klagt der Belgier weder über Verletzungen noch über eine Krankheit. Vielmehr tra

16.05.2013Farrar in Santa Barbara wie aufgedreht

(rsn) - Er hatte wieder den richtigen Durchblick! Der US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) gewann die 4. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt von Santa Clarita nach Santa Barbara (134,6 km) im Sprint

15.05.2013Sagan findet schnell seine Frühjahrsform wieder

(rsn) - Peter Sagan (Cannondale) hat seine Frühjahrsform schnell  wiedergefunden. Der Slowake gewann bei der Kalifornien-Rundfahrt (Kat. 2.HC) die 3. Etappe und feierte damit seinen achten Saisonsie

14.05.2013Omega Pharma-Quick-Step leidet in Kalifornien

(rsn) - Die ersten beiden Etappen der Kalifornien-Rundfahrt (Kat. 2.HC) liefen alles andere als nach Wunsch für das belgische Omega Pharma-Quick-Steam-Team. Zum einen konnte sich kein Fahrer des Renn

14.05.2013Acevedo ganz cool an die Spitze

(rsn) - Javier Acevedo (Jamis-Hagens Berman) gewann bei großer Hitze mit Temperaturen von mehr als 40 Grad die 2. Etappe der 8. Kalifornien-Rundfahrt von Murrieta hinauf nach Greater Palm Springs (19

13.05.2013Westra hat das beste Ende für sich

(rsn) - Lieuwe Westra (Vacansoleil-DCM) gewann die 1. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt rund um Escondido (165,2 km). Der Niederländer hatte fünf Kilometer vor dem Ziel eine Attacke gestartet, nachd

12.05.2013Van Garderen und Sagan die Stars im Sonnenstaat

(rsn) - In Abwesenheit von Titelverteidiger Robert Gesink (Blanco), der beim Giro d´Italia derzeit auf Podestkurs liegt, startet heute die Kalifornien-Rundfahrt in ihre achte Auflage und hält für

Weitere Radsportnachrichten

04.03.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen

04.03.2024Kämna 14. im Auftakt-Zeitfahren von Tirreno-Adriatico

(rsn) – Nach Rang zwei im durch Regen beeinflussten Zeitfahren auf derselben Strecke im Vorjahr hat Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) die 59. Auflage von Tirreno-Adriatico in Lido di Camaiore dies

04.03.2024De Kleijn nach Bummelfahrt im Sprint ganz groß

(rsn) – Der Schweizer Zweitdivisionär Tudor darf in Montargis nach der 2. Etappe von Paris-Nizza den ersten Saisonerfolg und den wohl größten in der noch jungen Teamgeschichte feiern. Arvid De K

04.03.2024Maloja Pushbikers verpflichten Bahn-Ass Claudio Imhof

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

04.03.2024Ayuso vermiest Ganna in Lido di Camaiore den Tirreno-Hattrick

(rsn) – Er war mindestens der Geheimfavorit, schließlich hatte Juan Ayuso (UAE Team Emirates) zwei seiner bisher drei WorldTour-Siege bisher im Zeitfahren geholt. Nun hat der Spanier seine Quote w

04.03.2024Aero-Wettrüsten geht weiter: Neue Helme im Tirreno-Zeitfahren

(rsn) – Der Kampf um Aero-Vorteile geht immer weiter – und aktuell sind vor allem Helme dabei ein großes Thema, ganz speziell: Zeitfahrhelme. Beim zehn Kilometer langen Kampf gegen die Uhr zum Au

04.03.2024Die Startzeiten des Tirreno-Adriatico-Auftakts

(rsn) – Mit einem zehn Kilometer langen Einzelzeitfahren wird heute die 59. Ausgabe von Tirreno-Adriatico (3. – 10. März / 2.UWT) eröffnet. Jonas Vingegaard (Visma – Lease a Bike), Top-Favorot

04.03.202415. Giro-Etappe wird dank Mortirolo nun noch schwerer

(rsn) – Die ohnehin bereits schwere Bergetappe zum Abschluss der zweiten Rennwoche beim Giro d´Italia (2.UWT) am 19. Mai wird noch eine Spur härter: Die Veranstalter von RCS Sport mussten umplanen

04.03.2024Kaum Erfolgserlebnisse: “Solche Erfahrungen muss man machen“

(rsn) - Die deutschen Kontinental-Teams blicken auf zahlreiche UCI-Einsätze zurück. In Kroatien, Belgien, Frankreich, Griechenland, in der Türkei und in den Niederlanden sammelten sie viele Rennki

04.03.2024Türkei-Podium, WorldTour-Debüt in der Wüste, Pech in Belgien

(rsn) - Hallo liebe Leserinnen und Leser, seit meinem ersten Blog-Eintrag Anfang Februar ist viel passiert: vom ersten Profipodium bis zum unerwarteten ersten WorldTour Rennen, dazu aber später mehr!

03.03.2024Vingegaard greift nach dem Dreizack

(rsn) – Vom Tyrrhenischen Meer zur Adria führt eine der beiden klassischen Frühjahrs-Fernfahrten, für deren Name auch die beiden großen Gewässer verantwortlich sind. Tirreno–Adriatico wird 2

03.03.2024Rutsch bei Paris-Nizza erstmals Bergkönig

(rsn) - Jonas Rutsch (EF Education - Easy Post) hat sich bei Paris - Nizza (2.UWT) zum ersten Mal in seiner Karriere das Bergtrikot gesichert. In einem packenden Bergaufsprint 36 Kilometer vor dem Zi

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Paris - Nice (2.UWT, FRA)
  • Tirreno-Adriatico (2.UWT, ITA)